SwissView
Long

DAX: Short Term Upside Momentum Should Accelerate

TVC:DEU30   DAX Index
76 views
2
76 1

Das Risiko liegt aktuell bei Leerverkäufern und dem neutralen Lager (ex neg. major events) aufgrund drohender Performanceverluste zum Jahresende.

Quote: "The IHS Markit Eurozone Manufacturing PMI was revised slightly down to 58.1 in September of 2017 from a preliminary reading of 58.2 but higher than 57.4 in August. The reading pointed to the biggest expansion in manufacturing activity since early 2011, boosted by a rise in new orders, namely exports. Although September saw the rate of expansion in new export orders moderate, it remained among the strongest witnessed over the past six-and-a-half years. In addition, backlogs of work rose the most in 11 years and job creation was the highest ever. Price pressures also increased. Manufacturing PMI in the Euro Area is reported by Markit Economics."

Source: https://tradingeconomics.com/euro-area/m...

Die 30 DAX-Werte werden im Jahr 2017 Rekordgewinne erzielen und per saldo mehr verdienen als 2016 mit saldiert 114 Mrd. Euro . Die Dividendenzahlungen werden ebenfalls Rekordwerte erreichen. Der DAX-30 ist ein Performance Index, d.h. die Höhe der Dividendenzahlungen werden im Index reflektiert. Der DAX Kursindex notiert heute mit 6.145 Punkten unter seinem ATH von 2000. Puristische "Charttechnik" beim DAX ist missleading. Bis Jahresende sollte das Momentum zur upside anhalten, solange keine negativen Major Events global Druck auf Aktienmärkte ausüben. Der Performancezwang zum Jahresende sollte Kursrückschläge verhindern. Steigt der DAX absehbar über das ATH vom Sommer 2017 geraten Berufsanleger unter Druck, da jede Cash Reserve die Performance schwächt. Gleichzeitig sollten oberhalb der ATH´s stopp loss oders getriggert werden, die einen kurzfristigen blow off zur up side auslösen sollten.
Kommentar: EURUSD: Mittelfristig sollte der Euro weiter zulegen. Die aktuelle kurzfristige Schwäche des EURO sollte dem DAX helfen:

Kommentar: Rekordstand
.
Dax knackt erstmals 13.000-Punkte-Marke
.
Der deutsche Aktienmarkt boomt: Der Dax klettert nach mehreren Anläufen erstmals über 13.000 Punkte.
http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehm...
Kommentar: Make it - or break: Die nächste Woche bringt die Entscheidung, ob es eine "kleine Jahresendrallye" bis auf 13.600 geben wird.

Kommentar: RÜCKENWIND FÜR DEN DAX & EUROPEAN STOCKMARKETS

ECB’s Draghi: Commercial real estate valuations stretched, but no signs of bubbles in stocks or bonds

ECB President Mario Draghi said he doesn't think Europe is in a "bubbly situation"
Draghi said valuations in the prime commercial real estate market look stretched
SOURCE: https://www.cnbc.com/2017/10/14/draghi-c...
Kommentar: Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt auf Rekord nach EZB-Entscheid
https://de.investing.com/news/aktienmark...
Kommentar: Kommentar: GEOPOLITICS, USA, TAX REFORM

US-Repräsentantenhaus stimmt Budgetentwurf mit knapper Mehrheit zu http://de.4-traders.com/boerse-nachricht...

ANMERKUNG: BUY THE RUMOR, SELL THE FACTS

Die US-Steuerreform wird nach derzeitiger Planung frühestens am 23. Dezember verabschiedet werden können. Sollte dieser Zeitpunkt eingehalten werden, ist dies das ideale Momentum für eine Jahresendrally. Werden die Gerüchte zu fakten, lässt sich der Markt anschliessen shorten.
Kommentar: SENTIMENT VIEW:

DAX AKTUELL

Bären geraten in Panik
Auch am Tag eins nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank ist der Dax im Rally-Modus. Die Marke von 13.200 Punkten überwindet der deutsche Leitindex am heutigen Handelstag locker.
http://app.handelsblatt.com/finanzen/boe...
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: Target reached. Target closed on profit taking. Andere DAX Positionen sind aktuell noch offen.
Trade geschlossen: Ziel wurde erreicht: Dieser Longtrade wurde mit 509 Punkte net gain geclosed.
Kommentar: Der nachfolgende Artikel stammt von SPIEGELonline und bezieht sich auf den im Chart zu sehenen spike des DAX auf 13.489 Punkte.

Börse Dax schafft neuen Rekord

Der deutsche Leitindex gewinnt weiter an Schwung. Erstmals überhaupt durchbrach er die Schwelle von 13.300 Punkten. Geholfen haben die positiven Signale aus den USA. Nur die Telekom musste leiden. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...
Kurze Rücksetzer nach 1000 Punkten sind immer willkommen. ;)
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Hausregeln Moderatoren Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Hilfe holen Feature-Anfrage Blog & Nachrichten FAQ - Häufige Fragen & Antworten Wiki Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Hilfe holen Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden