Global-Investa

DAX Prognose – Jetzt wird es spannend!

XETR:DAX   DAX Index
Nach dem All-Time High bei rund 15.500 Punkten kam es am 19. April zu einem scharfen Kursrückgang bis an das untere Begrenzungsniveau. Dieses Niveau (grüne Zone) markiert auf Wochenbasis das Reaktionspotential einer Minimalkorrektur. Die Marke wurde hierbei punktgenau angehandelt, was uns einen ersten Aufschluss über den weiteren Kursverlauf gibt.
Auf Stundenbasis ist der Kursanstieg an der seit Ende Februar gültigen aufwärtsgerichteten Trendline sehr gut zu erkennen. Das menschliche Gehirn benötigt entsprechende Hilfsmittel wie Trendlinien, Zonen usw., um in einem so reflexiven Markt mit den unterschiedlichsten Einflussfaktoren die nötige Struktur zu erhalten.
Und wenn etwas so minutiös angehandelt wird wie in diesem Beispiel, kann unterstellt werden, dass eine nicht unerhebliche Anzahl an Marktteilnehmer auch darauf achtet.

Bedeutet im Detail:

Wenn das obere Begrenzungsniveau bei 15.328 Punkten nicht mehr nachhaltig überschritten wird und es darüber hinaus zu einem Bruch der besagten Trendlinie nebst Anschlusskäufen kommt, ist mit einer ausgeprägteren Korrektur von ggf. mehreren Tagen zu rechnen.

Oberhalb des Begrenzungsniveaus dürfte sich das Kaufinteresse jedoch deutlich erhöhen, was et vice versa zu einem dynamischen Aufwärtsimpuls führen könnte.

Somit gilt es den Markt aufmerksam zu beobachten und mögliche Chancen rechtzeitig zu erkennen.

Wichtig: Der Chart gibt uns lediglich eine erste Indikation in welchem Umfeld wir uns derzeit befinden. Eine Positionseröffnung sollte jedoch immer erst dann vorgenommen werden, wenn marktbewegende Akteure mit ihrem Vorgehen und Tun unsere eigene Prognose zuvor bestätigen.

Viel Erfolg!
Ihr Team von Global Investa
Kommentar: Jetzt wird es wirklich spannend!
Nach dem nicht nachhaltigen Bruch auf der Oberseite erfolgte der erwartete Abriss. Der DAX befindet sich seitdem im Sinkflug. ...Und dieser kam nicht unvorhergesehen. Über die Akteure konnte die Verlagerung der Dominanz sehr gut erkannt werden.
Unsere Leser wurden über unseren Verteiler rechtzeitig informiert.

Kommentare