DavidIusow

Daily DAX Prognose: Wall Street gibt Trump nicht Recht

XETR:DAX   DAX Index
DAX Prognose: IG taxiert den DAX heute Morgen unter dem Vortagesschlusskurs. Der CFD Kontrakt schloss den Tag mit einem Minus von 1,83 %, der Kassa-Kurs verlor 1,04 %. Auch an der Wall Street ging es abwärts, die Vorgaben aus Asien sind gemischt aber entweder kaum verändert oder leicht im Minus.

DAX PROGNOSE FUNDAMENTAL

Daten zur deutschen Industrieproduktion konnten den deutschen Leitindex gestern aus seiner begonnenen Korrektur nicht mehr retten. Die Stimmung scheint wieder zu kippen, nachdem die Neuinfektionen in den USA immer wieder neue Rekordstände erreichen. So hat sich innerhalb der letzten sieben Tage die Anzahl der Infektionen im Bundesstaat Texas mehr als verdoppelt. FED Mitglieder haben gestern ihre Besorgnis klar zum Ausdruck gebracht und damit die Wall Street in ihrer Sorge bestätigt. Hingegen spielt US Präsident Trump die Situation wie gewohnt herunter und versucht mit Versprechungen von weiteren Hilfsmaßnahmen Schadensbegrenzung zu betreiben. Ebenso negativ wurden die Wirtschaftsprognosen der EU-Kommission aufgenommen. Die Projektionen wurden für das laufende und das kommende Jahr nochmals nach unten revidiert.

Der Volatilitätsindex und der Goldpreis signalisieren ebenfalls steigendes Risiko. Der Spot-Goldpreis kam gestern sehr nahe der runden Marke von 1,800 USD. Ein Durchbruch könnte eventuell bevorstehen. Heute stehen keine überaus relevanten Daten an allerdings wird EZB Vize Präsident De Guindos eine Rede halten. Daten zu den API Rohölbeständen zeigten einen Aufbau bei den Öl-Beständen entgegen den Erwartungen, aber einen Abbau bei den Benzinbeständen. Der Ölpreis reagierte kaum darauf. Eventuell dank der EIA Prognosen hinsichtlich der zukünftigen US Produktion. Die heute anstehenden EIA Daten zu den Beständen könnten für mehr Impulse sorgen.

DAX PROGNOSE CHARTTECHNISCH

Charttechnisch betrachtet konnte sich der deutsche Leitindex gestern Abend kaum mehr nachhaltig erholen und brach gegen Handelsschluss an der Wall Street wieder ein. Im vorbörslichen Handel setzt sich die Schwäche durch und die runde Marke von 12.500 Punkten wird gerade getestet. Startet der Kassa-Handel darunter, wären die Bären vorerst im Vorteil und die Unterstützungszone, die sich bis 12.450 erstreckt könnte unterschritten werden. In diesem Fall könnte es weiter in Richtung des Supports bei 12.350 Punkten gehen. Nach oben hin sollten Kurse bei 12.630 Punkten überwunden werden, um eine Erholung zu signalisieren.
Meinen Twitter-Channel finden Sie unter https://twitter.com/DavidIusow Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen zeitnah kommentiert.

https://www.dailyfx.com/deutsch/dax-30
https://www.dailyfx.com/deutsch/dow-jones

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden