DavidIusow

DAX Ausblick: Guten Morgen Deutschland

XETR:DAX   DAX Index
DAX Ausblick: Der Broker IG taxiert den DAX30 heute Morgen deutlich unter dem Vortagesschlusskurs. Am Mittwoch wurde ein leichtes Minus im Future verzeichnet, der Kassa-Markt schloss mit einem leichten Plus. An der Wall Street ging es gegen Handelsschluss abwärts, die Vorgaben aus Asien sind negativ.

DAX AUSBLICK FUNDAMENTAL

Guten Morgen Deutschland. Sind jetzt endlich alle wach? Nun machen die Aktienmärkte was sie sollen in Anbetracht der aktuellen Umstände. Wie wir im gestrigen DAX Ausblick bereits angedeutet haben, stellte sich die aktuelle Situation als wirklich heikel dar. Gründe für aufkommende Schwäche gab es allemal und Signale von den Industriemetallpreisen ebenso.

Allerdings haben Hoffnungen auf den FED Zinsentscheid und an die Unternehmensergebnisse die Märkte noch weitestgehend stabil gehalten. Doch man kann sich der Realität nun mal nicht gänzlich entziehen, da diese in die Zukunft schaut und Ergebnisse nur in die Vergangenheit. Die möglichen Auswirkungen des Coronavirus auf die Konjunktur dürften vorerst die Märkte weiter belasten.

In so einer Situation treten Konjunkturdaten wieder stark in den Vordergrund, zumindest im weiteren Verlauf. Heute stehen Daten für das US BIP per Q4 an sowie aus das Verbrauchervertrauen aus der EU. Das GFK Konsumklima konnte gestern per Februar überzeugen. Schwebende Hausverkäufe fielen in den USA unter den Erwartungen aus.

Die FED hat sich dazu entschieden beim Status Quo zu bleiben. Sie erwartet weiterhin einen moderaten Anstieg der Wirtschaft. Die aktuellen Repo-Geschäfte werden bis Ende April fortgeführt. Während der Pressekonferenz gab es für Marktteilnehmer keine neuen Besonderheiten.

An der Front der Quartalsergebnisse konnte Tesla und Microsoft überzeugen, Facebook hadert aufgrund der hohen Kosten mit der operativen Rendite. Heute stehen Zahlen von Coca-Cola und Amazon an. Die Deutsche Bank hat wie erwartet einen Riesenverlust per 2019 erlitten.

DAX AUSBLICK CHARTTECHNISCH

Charttechnisch betrachtet hat der DAX damit die harte Widerstandszone bei 13.400 Punkten nicht überwinden können und das Abwärtsmomentum während der Asien-Session in den Futures , deutet an, dass es noch nicht vorbei ist. Mögliche Unterstützung bietet die letzte Tief-Zone rund um 13.160 Punkte, danach kann es sehr schnell in Richtung 13.100 Punkte gehen. Dort verläuft eine Trenlinie, siehe Chart unten.
Meinen Twitter-Channel finden Sie unter https://twitter.com/DavidIusow Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen zeitnah kommentiert.

https://www.dailyfx.com/deutsch/dax-30
https://www.dailyfx.com/deutsch/dow-jones

Kommentare

Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender So funktioniert es! Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Einen Freund empfehlen Meine Support Tickets Hilfe Center Veröffentlichte Ideen Followers Ich folge Private Nachrichten Chat Abmelden