DavidIusow

Daily $DAX Prognose: Er will das Gap zu machen

XETR:DAX   DAX Index
Aktien Mittwoch: DAX CFD: -0,48 %, DAX Kassa - 0,17 % (15.210), S&P 500 Kassa -0,41 % (4.125)
Aktien Donnerstag Asien: SCI -1,18 %, HSI -0,96 %, Nikkei +0,08 %, Kospi +0,39 %

DAX PROGNOSE FUNDAMENTAL

Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg)

• Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 160,1 (153,2), vollständig geimpft: 6,2 % (6,2 %)
• USA: 7 Tage Inzidenz: 150,6 (145,4), vollständig geimpft: 23,1 % (22,7 %)

Daten und Events Dienstag

• DE VPI Mrz
• USA Anträge auf Arbeitslosenhilfe
• USA Philly FED Herstellungsindex Apr
• USA Einzelhandelsumsätze Mrz
• USA Industrieproduktion Mrz
• United Health, Bank of America, Cirigroup, PepsiCo , BackRock, DeltaAirlines, Alcoa

Europäische Aktien bleiben weiterhin reserviert in ihrer Korrektur. Insbesondere der DAX schwächelt weiter. Die Wall Street konnte zwar ihre Hochs nahezu halten, doch die positiven Quartalsberichte der Investment-Banken, JP Morgan sowie Goldman Sachs, sorgten bisher, auch im nachbörslichen Handel, kaum für euphorische Freudensprünge.

An der Konjunkturdatenfront fiel das Beige Book berechtigterweise etwas optimistischer aus. Die EU Industrieproduktion per Monat Februar lag etwas unter den Erwartungen. Die EIA Bestands- und Produktionsdaten fielen besser aus als erwartet und schoben die Erholung im Ölpreis weiter an (Weekly Ölpreis Prognose).

FED Präsident Jerome Powell äußerte sich über das QE-Tapering. Das Zurückfahren der Anleihekäufe wird lange vor dem ersten Zinsanstieg stattfinden. Das ist nicht unbedingt neu für Marktteilnehmer, soll aber wahrscheinlich Zinserwartungen infolge des Taperings entgegen wirken. Heute stehen einige wichtige Daten aus den USA an sowie einige Firmenbilanzen, siehe oben.

DAX PROGNOSE CHARTTECHNISCH

Charttechnisch betrachtet sieht es danach aus, als wolle der DAX weiter korrigieren. Kurzfristige Erholungsphasen wurden gestern immer wieder für Verkäufe genutzt. Morgen ist kleiner Verfallstag an den Terminbörsen. Demzufolge scheint auch das einer Trendbildung eher zu bremsen.

Die 15.200 Punkte Zone wurde gestern unterschritten und obwohl der DAX Futures und CFD sich heute Morgen vorbörslich leicht erholen, könnte damit der Startschuss in Richtung 15.100 gegeben worden sein. Dorthin wo der Kassa-Schlusskurs vom 1. April liegt und wo das Oster-Gap sodann geschlossen wäre. Kurse über 15.230 Punkten würde hingegen auf eine stärkere Erholung hindeuten.



Kommentare

voll daneben aber egal :D
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter
Profil Profileinstellungen Konto und Abrechnung Angeworbene Freunde Coins Meine Support Tickets Hilfe Center Private Nachrichten Chat Abmelden