mongobiene

BTC wie gehts es weiter?

BINANCE:BTCUSDT   Bitcoin / TetherUS
Mehre Möglichkeiten, Ich sehe derzeit derzeit eine mögliche Verteilungsphase und Trendumkehr auf das Main-Support level (Bear-Variante)
Verlieren wir diese Marke haben gehen wir in einen Bear-Trend über (Bear-Variante 2.)

Bullisch betrachtet kann es natürlich so weitergehen wie bislang (grün) oder zunächst eine Verteilung mit Festigung an einer den Stärksten Support levels wie 50k oder 42-40k oder 30k

Wenn ich die Fundamentaldaten bei Kryptos betrachte sehe ich aber keine längerfriste Trenumkehr oder das Platzen eine Bubble zumind bei den Zeitwährungen im Kryptomarket. Abverkäufe/Gewinnmitnahmen da die 1 Jahresfrist schon länger vorrüber ist sind realistisch und für den ein oder anderen auch nur lohnenswert... Ich selbst habe BTC bestände reduziert aus Mrz/April 2020, steuerfrei, kann das Geld gebrauchen. Why not...

ALLES hier ist nur eine Idee... keine Handesemphelungen für irgendwas. Ich pers. bin längerfristig stark bullisch im gesamten "nachhaltigen" Kryptomarkt...
Kommentar: Volumeen Diverzegenz Schreitet vor...
Shee da schon Anzeichen einer Bestäetigunen für den roten verlauf welcher dann hoffentlich in den grünen wiede übergeht.

Ich notze eigtl nur Volumen/preis für meine Analysen. RSI und MACD sind fpr mich eher nur kurzfristig anfwendbar, aber nicht longterm. Eher als Indikator ob wir gerade ehr bullisch sind oder eben bärisch werden.

Jmd einen wirklich GUTEN indikator noch am Start der sehr sinnvoll ist?
Kommentar: Noch ein Pullback drin oder gehts direkt auf die 30k?
Wenn ich genau zurückblicke hatte ich am 22 Januar eigentlich schon einen Crash eingepant... zumind. rein charttechnisch sag es so aus wie bei den letzten krassen uptrends welche sich stark nach unten aufgelöst haben. Mit einer starken Auflösung wie in der Vergangenheit hätte ich nicht gerechnet, aber mit einer Korrektur und einen zeitweiligen Trendwechsel. Einzig allein der Elon-Musk volumen peak passt halt gar nicht rein in dieses Bild. ich denke dies eine Sache hat einen FOMO ausgelöst, sodass alles was nach dem 28.Jan kam nur FOMO ist und war. FOMO boys bluten herbe gerade, ich pers. habe mir den gemachten braten der Moonboys schon zum großen Teil im April abgeholt. Trotzdem wäre ein kompletter offsell (rot) für einen nachhaltigen Bulltrend nicht besonders schön mit anzusehen und dann wieder in einen schönen langen Bärenmarkt überzugehen... we will see. 30k BOUNCE PLS!!!!
Kommentar: na das ging ja alles ganz ganz fix gestern. was warn das 15minuten und die sache war geritzt :-)? nun auf 42.5k hoch, 40k rejekten und ziel wäre 46k als weekly close. Das wäre ja ne Sahnetorte vom aller feinsten die uns da geboten wurde :D
Kommentar: 3 bounces im bereich des main supports... (ist meine persönliche kauf-strategie für die Stärke eines Supports zu beurteilen 3 Bounce = Buy); viele Paperhands sind raus... Ich sehe schon eine bullische W Formation größeren Ausmaßes sich ausbilden. Gestern bei 31k long gegangen, 40% TP bei 36.5 gemacht, mal schauen wie es weiter geht. Wenn wir im Weekly nicht am 21 MA rejekten bin ich der Bulle der Bullen. Ein paar shorts werden sicher noch drin sein, aber ich wittere die Angst von größeren Shorts gequeezed zu werden. Viele Shorts werden geclosed derzeit. Meine Regel ist immernoch: Do not Short in a bullmarket (und da sind wir noch, auch wenn viele ihn schon gedanklich abgehackt haben). Ein bearmarket ist für mich ständiges rejekten am 21MA und lower lows generieren.
Kommentar: sieht doch eigtl ganz nach plan aus :-). Keine Ahnung ob wir noch einmal die 42.5 noch einmal retesten aber ich stelle mich darauf ein. Der Kauf bei 33k nach dem letzten 5 bounce in der 30k range war in jedem fall die richtige entscheidung. Obwohl ich schon bei 36.5 und 42.5 sowie heute einen größeren Take-Profit gemacht habe um mich abzusichern hatte ich zwischenzeitlich bei 40k noch einmal eine Buy Order platziert die gefilled wurde. Auch davon heute etwa 40% TP mitgenommen. Den Rest halte ich falls es nun doch flott gehen sollte. Wenn dem so ist dann habe ich doch etwas voreilig meine long Positionen verkleinert... aber naja ärgern bringt ja nichts, hätte auch anders kommen können :-)
Kommentar: Volumen ist mir zu schwach, schon seit Wochen.... ich befürchte einen starken dump in den nächsten Wochen mit anschließender rascher Erholung.
Das wird so nix ohne Volumen... :(
Kommentar: So frisch aus dem Urlaub zurück... Der Dump kam dann doch am 19.09.2021 und hat nicht lange auf sich warten lassen. Erholung ist rasch erfolgt. Während meiner Abwesenheit habe ich nicht getraded und auch keine Kurse verfolgt (vom 18.09 bis 05.10). Jedenfalls haben meine Altcoins gut einen abgeschossen (nach oben derweil) wobei BTC in diesem Zeitrahmen quasi aus meiner Perspektive stillstand. Ehrlich gesagt ist mir das Volumen immer noch ein wenig zu low... Bin gespannt ob wir nun erstmal akkumulieren oder es rasch nach oben geht. Das es nochmal richtig crasht halte ich für nicht ausgeschlossen, aber sehe ich derweil nicht (zumind. nicht ohne eine rasche Erholung). Ich denke vorerst beobachte ich nur, habe zwar noch aus dem letzten Buy noch rund 60% der Position übrig aber finde jetzt gerade keinen passenden Ausstieg oder neue Einstiegsmöglichkeiten. Ein bisschen Abstand vom Markt und Trading tut auch ganz gut.