KarstenKagels

BTC/USD: Neue Schwäche durch mögliche Regulierung?

BINANCE:BTCUSDT   Bitcoin / TetherUS
Kurze Standortbestimmung - Analyse beim Kurs des Bitcoin von $41.155:

Der Bitcoin-Kurs konnte im November bei 69.000 USD ein neues Rekordhoch erreichen. Von dort aus hat eine starke Korrektur eingesetzt, die zuletzt auch durch die Unterstützungszone bei $40.000 gebrochen ist.

Nach der Erholung vom lokalen Tief bei $32.917 hat der Kurs die Marke von $40.000 zurückgewonnen. Der Widerstand um $45.000 zeigt sich jedoch hartnäckig. Der Kurs wurde hier zurückgewiesen und zeigt am heutigen Donnerstag neue Schwäche in Richtung der $40K-Marke.

Widerstand: $44.500 | $50.000
Unterstützung: $40.000 | $32.917 | $30.000
SMA50: $41.593

Nach dem crashartigen Abverkauf hat die Erholung zuerst geringe Impulse gezeigt. Neue Aufwärtsdynamik hat dann zu einer Rückkehr über die $40K-Zone geführt. Die Unterstützung des SMA50 wurde nun jedoch wieder abgegeben.

Die Verunsicherung der Anleger über mögliche Regulierungen in den USA könnte der Auslöser für die heutige Korrekturkerze sein. Auch die Gründung einer Sondereinheit des FBI soll der Regierung Einblick in missbräuchliche Verwendung digitaler Währungen verschaffen.
Kommentar:
Unterstützungszone hält vorerst stand

Widerstand: $44.500 | $50.000
Unterstützung: $40.000 | $32.917 | $30.000
SMA50: $41.440

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.