stupidrichman

Bitcoin: ich reite die Hypewelle, egal ob Korrekturen kommen

BITTREX:BTCUSDT   Bitcoin / Tether
Ich halte Bitcoin für Neueinsteiger momentan sowohl für chancen-, als auch für extrem risikoreich.
Für ein Langzeitinvestment halte ich Bitcoin nach wie vor für ein sehr gutes Investment, aber kurzfristig bin ich ziemlich unschlüssig.

Erst die Contras:
- Die Steigung von 8000 auf 15000 Dollar ging rasant schnell
- Ein Blick auf den RSI verrät, dass theoretisch eine starke Korrektur eintreten könnte

Die Pros:
- Die Skepsis sinkt, der Medienhype steigt
- Der Markt ist weiterhin klein; nur sehr wenige Leute haben in Bitcoin investiert
- CFDs
- Der Kurs verläuft ziemlich sicher am Bollinger Band entlang

WICHTIG: Man muss auch bedenken, dass der Schritt von 10.000 auf 15.000 Dollar prozentual nichts anderes ist, als der Schritt von 1.000 auf 1.500 Dollar. Im Umkehrschluss fallen die Korrekturen aber auch ähnlich aus. D.h., eine Korrektur auf 8000 Dollar ist absolut nicht auszuschließen, auch wenn ich sie für extremst unwahrscheinlich halte. Jedoch hätte man ,,damals" bei den 1500 Dollar auch nicht unbedingt auf eine Korrektur gewettet. Man sollte sich immer von den Kurswerten distanzieren und nur die prozentuale Entwicklung betrachten.

Ich halte jedenfalls, komme was wolle. Der Medienhype wird zunehmen und ich glaube dass durch den CFD Handel auch viele weitere große Investoren den Markt ankurbeln werden. Ich nehme lieber das Risiko in Kauf, die Verluste mitzunehmen, als dass ich die Chance verpasse, die Hypewelle nicht vollständig mitzunehmen.
Viele haben sich bereits bei 10k verspekuliert und haben dadurch ihr Portfolio geschmälert, den Fehler möchte ich nicht machen.

Eine kurzfristig massive Korrektur schließe ich dennoch nicht aus, aber sorgen machen würde ich mir dann nicht.



Wer nicht an Bitcoin glaubt, sollte nicht investieren. Wer daran glaubt, dem sollten Korrekturen nichts ausmachen.