Crader_Florian

Crypto & Index - Morgenanalyse - 24.11.2022

BYBIT:BTCUSDT.P   BTCUSDT Perpetual Contract
Einen wunderschönen guten Morgen liebe Crader!

Wir wachen erneut mit grünen Kerzen auf. Mal sehen wie lange dieses Glück noch anhält. Besprechen wir gleich welche Level für uns entscheidend sind. Wann können wir von bullischer Stimmung sprechen und ab wann wkrd es wieder richtig eng und die Bären kommen zurück auf die Tanzfläche.

Bitcoin:
Bitcoin hat über Nacht ein neues higher High bei 16800$ gebildet. Mir gefällt wie sich der Kurs aktuell in kleinen Schritten und mit schönen Wellenbewegungen Richtung Norden manövriert. Wie sagt man im Hybrid System immer so schön, Fast Move - False Move. In den Falle sieht die Bewegung zwar schön aus, aber wir bekommen sofort wieder die sehr deutliche bärische Divergenz im Volumenprofil zu sehen. Das Volumen nimmt immer noch ab, während der Kurs neue Highs setzt. Das war noch nie und wir auch in den seltesten Fällen ein gutes Zeichen sein.

Schauen wir uns die große Fibonacci an, erkennen wir, dass der Kurs knapp 40$ unterhalb des 0.236er Levels erstmal gestoppt hat. Dieses Level markiert, wie schon in der letzten Morgenanalyse besprochen, das obere Ende der Akkumulationszone. Diese Zone möchte von den Bullen natürlich mit genug Kraft gebrochen werden, während die Bären ihren Abwärtstrend aufrechterhalten möchten und somit dieses Level mit viel Liquidität verteidigen.

Diese Analyse zeigt uns die wichtigsten Level oberhalb des aktuellen Marktpreises. Level die als klarer Widerstand dienen und als Resistance Trades verwendet werden können.
17740$ = 0.382er Fib/inverted GP
18450$ = 0.5er Fib
19160$ = 0.618er Fib/GP
20175$ = 0.786er Fib/Distribution
Die Targets dieser Shorts sind schwer zu definieren. Teilweise ist das Target das nächstgelegene Fib Level, da der Kurse diese gerne retestet und bestätigt. Wichtig ist hier das aktive Dabeisein und Teilprofitziehen, sowie das nachziehen des Stop Loss oder eines Trailing Stops. Ein sehr enger SL ist definitiv notwendig um größere Verluste zu vermeiden und das Risk to Reward Verhältnis zu stärken.

Zwischen diesen Leveln sind auch die folgenden gleitenden Durchschnitte in Betracht zu ziehen:
EMA 200
EMA 300
SMA 200
SMA 300
All diese Level werden bei ihrem ersten Antesten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine bärische Auswirkungen auf den Kurs haben. Hier gelten die selben SL und Targetregeln wie oben beschrieben.

Die Supportlevel unterhalb des aktuellen Marktpreises haben sich nicht verändert. Hier schauen wir weiterhin vorallem auf die Highs vergangener Bullruns aus den Jahren vor 2020. Hier nochmal alle Supports aus dem Bitstamp Chart zusammengefasst:
-14620$
-13900$
-12800$
-12000$
-11000$
-9500$

Für den weiteren langfristigen Verlauf von Bitcoin dürfen wir aber nicht auf den Dollar vergessen. Ich erwische mich in letzter Zeit immer wieder auf den Dollar zu vergessen, obwohl vorallem dieser Kurs für Bitcoin so wichtig ist. Nach der BTC Analyse mehr zum Dollar Index .

Schauen wir uns BTC auch noch aktuell im 4h Chart an. Die Indikatoren sind sehr speziell unterwegs. Der RSI hatte nach der gestrigen Analyse tatsächlich den Retest der 50er Zone bestanden. Aktuell hat er erneut eine bärische Tendenz und könnte bald wieder die 50er Zone antesten. Diesmal ist die Zone geschwächt und wir könnten mit einem Bruch rechnen. Der MACD hatte sich erneut bullisch gekreuzt gibt aber schon jetzt, knapp vor der bullischen Hälfte des Indikators, stark abnehmendes bullisches Volumen und somit eine hohe Chance auf eine bärische Kreuzung bekannt. Die Boll Bänder sind verwirrt und müssen sich auf Grund des kleinen Aufwärtstrends erneut entfächern. Hier können wir also aktuell keine klare Tendenz bekommen.

Der 1h Chart könnte ein Rising Wedge bilden. Hierfür dürften wir aber mit der aktuellen Kerze kein gröberes Tief bilden.

S&P 500:
Die Futures des SPX haben es endlich geschafft, das Golden Pocket zu brechen. Das hat den Bullen so viel Krsft gekostet, dass der Kurs aktuell wie ein Stein auf dem 0.65er Level liegt und sich kein Stück bewegt. Ich bin gespannt ob die Bären gleich wieder zuschlagen und die aktuelle Schwäche ausnutzen.

Dollar Index:
Nach dem kleinen Bounce des Dollars aus seiner Akkumulationszone, war der Spaß aber genauso schnell wieder vorbei. Die Bären geben Gas und wir befinden uns erneut bei 106 Dollar. Durch das erneute Antesten der Akkumulationszone hat sie an Power verloren und wir können immer mehr und mehr mit einem bärischen Bruch rechnen. Um ein Boden Szenario bei BTC in Betracht zu ziehen sollte der Dollar die Akkumulationszone und am Besten die 100 Dollar Marke nach unten verlassen.