ClavenAnalysis

BTCUSD - Es ist zu früh für den Bullenmarkt. TEIL 2

Short
BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Nun, hier ein Update für den letzten Chart. Ich denke es wird nun Berg ab gehen. Wieso weshalb warum hatte ich in der vorherigen Idee deutlich erklärt.
Der RSI zeigt mir auch keine Bullen an.
Wir werden in Kürze eine Antwort haben.




Und bei dem ein oder anderen Broker wird viel unter dem Tatsächlichen Preis Liquidiert, ggf. kurz sogar 4 stellig.
Kommentar: Update

Kommentare

Bei 20k würde ich ernsthaft einen Kredit für BTC in Erwägung ziehen. Daher halte ich 20k nicht für realistisch. Die 30k könnten m. E. tatsächlich nochmal getestet werden, das würde auch zum Ziel zwischen 100k und 200k passen (5x30k=150k für den Blow Off Bull Run).
Zum Jahresende kommen dann die guten Nachrichten: El Salvador, Tesla, PayPal, Twitter, Amazon... und dann startet die FOMO.
Antworten
Vom Prinzip her sehe ich das auch so, wobei auch ein Anstieg auf ca. 56k/ 57 k noch sein kann, dann würde der Abverkauf aber nicht mehr in die 20000er gehen. Wenn wir jetzt am GP (51 k) korrigieren ist auf jeden Fall eine Korrektur zwischen das fib-Retracement 68,1% & 78,6% (27 k - 17 k) der kompletten Aufwärtsbewegung März/20 bis April/21 möglich. Der Vollständigkeit halber ist es aber genau so möglich, dass unsere aktuelle Rallye durchaus ne Impulsbewegung für sich ist und wir die Korrektur mit dem Boden bei 30 k wirklich abgeschlossen haben, sodass eine jetzt stattfindende Korrektur nicht unter die 36er Marke laufen sollte. Aber ne Korrektur bahnt sich an, wir bilden Divergenzen in verschiedenen Indikatoren (MACD, Rsi, CCI, Stochastik) auf Tagesebene aus, man kann ein rising wedge interpretieren,Fear and Greed Index ist wieder im Gier/ extreme Gier Bereich, ... Der einzige Grund, weshalb ich nicht Short gehe ist, dass es Bitcoin ist und auch ein Support Shock möglich ist und wir tatsächlich direkt durchknallen, auch wenn ich das extrem unwahrscheinlich finde.
Antworten
Ich sehe das genauso und gebe einen Like auf die Analyse.
Antworten