valleycharts6300

Erneutes Scheitern an der 40’000 USD Marke

COINBASE:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Rückblick Tagesintervall
Nach dem Kurssturz von Mitte März 2020 etablierte sich eine veritable Gegenbewegung. Diese führte bis an die Widerstandszonen oberhalb 10’000 USD. Nach einer ersten Zurückweisung und einer knapp zweimonatigen Konsolidierungsphase folgte am 27. Juli ein Durchbruch durch die fundamentale Widerstandszone, welche sich seit August 2019 etablierte und Bitcoin bis dato bereits einige male scheitern liess.

Interessant war die Widerstandszone um 10’000 USD in mehrfacher Hinsicht. Zum einen befindet sich hier der 0.618 Fibonacci Punkt der gesamten Abwärtsbewegung, welche Ende Juni 2019 knapp unter 14’000 USD eingeläutet wurde. Zum anderen fungierte die Zone rund um 10’000 USD gleichzeitig als Bestätigung des nach wie vor bärischen Trends von tieferen Höchstkursen seit Dezember 2017 (siehe Makrosicht auf Wochenbasis). Bitcoin konnte sich seit Ende Juli 2020 oberhalb des neu geschaffenen Supports im Bereich 10’000 USD etablieren und lieferte mit dem Bruch der Widerstandszone um 12’200 USD gegen Ende Oktober 2020 eine erste Bestätigung einer Trendumkehr. In den Folgewochen akzentuierte sich der positive Trend und führte Bitcoin eingangs November 2020 durch die 14’000er Widerstände und anfangs Dezember erstmalig nahe an die damaligen Allzeithöchststände um 20’000 USD, welche seit der Hausse 2017 für 158 Wochen unberührt blieben.

Seit dem Ausbruch durch die wichtigen 14’000er Widerstände anfangs November ging es Schlag auf Schlag. Mit dem Durchbruch durch das alte Allzeithoch bei 20’000 USD kam es zu einer starken Akzentuierung des Aufwärtstrends, welche den Bitcoin Preis am 14. April sein neues Allzeithoch knapp unter 65’000 USD markieren liess. Die rasante Aufwärtsbewegung war bis anhin von 3 Korrekturen geprägt, die jeweils um den 50 Tagesdurchschnitt (hellblaue Linie) ihren Tiefpunkt fanden. Die vierte Korrektur führte allerdings erstmalig deutlich darunter und so kam es auch zu einer Verletzung der seit Jahresbeginn als Support dienenden Trendlinie geformt durch die jeweiligen Tagestiefstkurse. In den vergangenen drei Wochen erwuchs daraus ein beschleunigter Abwärtstrend, welcher unter wichtige Unterstützungszonen führte.


Ausblick
Nach dem jüngsten Preisverfall konsolidiert der Bitcoin Preis wie vermutet im Bereich 30’000 – 40’000 USD. Das Preisgeschehen findet mittlerweile unter dem 50- sowie dem 200 Tagesdurchschnitt statt. Letzterer wurde seit April 2020 nicht mehr unterschritten. Die bullishe Struktur ist angeschlagen, aber noch nicht ganz gebrochen. Interessant bleibt die 30’000er Zone, welche vorerst als Boden des aktuellen Ausverkaufs diente. Dieser Bereich stellt zudem den 0.618 Fibonacci Punkt zwischen dem Start des rasanten Aufwärtstrends seit Ende Oktober und dem Allzeithoch von Mitte April dar.

Ein Ausbrechen aus diesen Breiten wird die technisch bedingte weitere Fahrtrichtung vorgeben. Der 30’000er Bereich stellt eine der letzten Bastionen der Bullen dar. Die Widerstandszone 40’000 USD, bestehend aus historischem Preisgeschehen vom Januar sowie dem 200 Tagesdurchschnitt wurde erneut getestet, konnte aber weiterhin nicht erklommen werden. Momentan läuft die Zeit gegen die Bullen, da durch den Sell-Off der Vorwoche die Gesamtstruktur beträchtlichen Schaden genommen hat. Beispielsweise wurde ein Handelsgeschehen unter dem 200 Tagesdurchschnitt bisher noch nie in einem intakten Bullenmarkt registriert.

Ein Wiedererklimmen der Widerstandszone 42’000 USD würde das technische Bild vorerst ein wenig verbessern, während ein Unterschreiten der 30’000er Zone ein Besuch des alten Allzeithochs von 20’000 USD wahrscheinlich erscheinen lässt.

Siehe ausführliche Analyse

Kommentare

Hallo,
wirklich ein toller Bericht von Ihnen!!!
MfG
Antworten
@GiggiJogi, Vielen Dank! Wir werden zukünftig auf wöchentlicher Basis unsere Analysen veröffentlichen.
Antworten
Startseite Aktien-Screener Forex-Screener Krypto-Screener Wirtschaftskalender Über Chartmerkmale Preise Einen Freund empfehlen Hausregeln Hilfe Center Webseite & Brokerlösungen Widgets Charting Lösungen Lightweight Charting Library Blog & News Twitter