Tradingfreaks-TF

Bitcoin – Das Blutbad setzt sich fort

Short
BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Der Kryptomarkt steht weiterhin stark unter Druck.

Bitcoin gilt als Leitwolf unter den Kryptowährungen und verzeichnet heute einen Verlust von rund 7,5%. Allein gestern ging es um fast 10% in die Tiefe.

Anlass für das erneute Beben am Kryptomarkt sind die Probleme der US-Kryptobörse FTX. So will die weltgrößte Kryptobörse Binance einen Teil des Rivalen FTX übernehmen.

Eine entsprechende nichtbindende Absichtsvereinbarung sei unterzeichnet worden, teilte Binance-Chef Changpeng Zhao am Dienstag mit. Mit dem Schritt soll ein „akuter Liquiditätsengpass“ beim Rivalen aufgefangen werden. Außerdem sagte er, dass der Beinahe-Kollaps von FTX das Vertrauen in die Krypto-Industries ernsthaft untergraben hat.

Aus charttechnischer Sicht könnte nun der untergeordnete Aufwärtstrend (steigende Trendlinie) seit Juni 2022 nach unten hin gebrochen werden.

Die nächsten markanten Unterstützungszonen liegen dann bei $16.000 ; $15.000 und bei $13.000

Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.