TradingView

Wie man als Trader am besten scheitert

Ausbildung
BITSTAMP:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
Hallo zusammen! 👋

In den letzten Monaten haben wir uns einige der besten Möglichkeiten angesehen, wie ihr euer Trading verbessern könnt, z.B indem ihr lernt, euch an die Marktbedingungen anzupassen , eine richtige Einstellung zum Trading zu entwickeln und vieles mehr. Heute haben wir uns gedacht, dass es Spaß machen würde, das Gegenteil zu tun. Anstatt der Community dabei zu helfen, solide, professionelle Handelspraktiken zu entwickeln, wollen wir versuchen, einen verlierenden Trader von Grund auf zu entwerfen! Welche Eigenschaften/Entscheidungen müssen wir fördern, um ein verlustreiches Ergebnis zu erzielen?

Theoretisch ist der Markt nur ein Spiel der Wahrscheinlichkeiten. Wie können wir garantieren, dass unser Trader verliert? Wie sich herausstellt, gibt es ein paar einfache Verhaltensweisen, die wir kombinieren können, um sicherzustellen, dass ein verlorenes Ergebnis eine ausgemachte Sache ist.



Nummer 1: Definiert niemals das Risiko 🤷🏼‍♂️

Im Trading ist oft von "Risikomanagement", "Risikodefinition" oder "Ausstiegsdefinition" die Rede, aber als neuer Trader kann es manchmal schwierig sein, herauszufinden, wovon zum Teufel die Rede ist. Mein Risiko definieren? Und wie? Wovon sprecht ihr? Was bedeutet das eigentlich?

Für aktive Trader kann das so einfach sein wie die Auswahl eines aktuellen Tiefst- oder Höchstkurses und die Aussage "Wenn dieser Kurs erreicht wird, steige ich aus dem Trade aus." Die kurzfristige Einschätzung, die ich für diesen Vermögenswert hatte, ist nicht mehr gültig. Ich glaube nicht, dass ich weiß, was als Nächstes passieren wird. Für jemanden, der eher ein Positionstrader ist, kann es so einfach sein wie zu sagen: "Ich möchte zu keinem Zeitpunkt mehr als 10 % (oder einen anderen Prozentsatz) meines Kapitals verlieren, wenn ich in dieser Position bin. Ich denke, dass ich meinen Einstieg so gut gewählt habe, dass ein Rückgang von 10 % (oder x %) bedeuten würde, dass meine These aus dem einen oder anderen Grund nicht mehr gültig ist."

Aus Sicht des Cashmanagements / Portfoliomanagements hat die Definition des Risikos eine weitere Dimension: Wie viel eures Gesamtkapitals wollt ihr im schlimmsten Fall verlieren? Soll jeder Handel 50 % eures Kapitals riskieren? 20 %? 5 %? 1 %? Wie viel eurer gesamten zur Verfügung stehenden Kapitalposition werdet ihr verlieren, bevor ihr aufhört?

Um sicherzustellen, dass wir einen Trader haben, der verliert, ist es wichtig, dass er keinen Plan für die Positionsgröße, das Setzen von Stop-Losses oder das Setzen von Konto-Stop-Losses hat. Auf diese Weise hat er keine Beständigkeit und wird unweigerlich ein paar große Verluste erleiden, die ihn für immer aus dem Spiel werfen.



Nummer 2: Setzt viel Hebelwirkung ein 🍋

In Kombination mit Nummer 1 ist der Einsatz einer großen Hebelwirkung eine großartige Möglichkeit, den Prozess des Geldverlierens zu beschleunigen. Wenn man bedenkt, dass eine Strategie, die 50 % der Zeit gewinnt, statistisch gesehen in den nächsten 100 Trades eine Pechsträhne von 7 Trades haben wird, dann ist der Einsatz von Hebelwirkung eine vielversprechende Möglichkeit, um sicherzustellen, dass ihr euer gesamtes Kapital verliert, wenn eine schwierige Phase eintritt. Wenn ihr den Verlust über den erwarteten Betrag hinausgehen lasst, könnt ihr diesen Prozess beschleunigen, denn durch den Einsatz von Hebeln müssen die Dinge nur noch 50 %, 20 %, 10 % usw. gegen euch laufen, bevor ihr aus dem Rennen seid. Ihr könnt nicht auf null Risiko gehen.

Wenn man bedenkt, dass die aggressivsten Hedgefonds der Welt in der Regel nicht mehr als das 5-8-fache an Hebelwirkung einsetzen, selbst im Devisenhandel, müssen wir unseren verlierenden Trader mindestens das 10-20-fache an Hebel einsetzen lassen, um seinen Untergang zu beschleunigen.



Nummer 3: Springt von Strategie zu Strategie 🐰

Bruce Lee sagte einmal: "Ich fürchte nicht den Mann , der 10.000 Tritte einmal geübt hat, aber ich fürchte den Mann , der einen Tritt 10.000 Mal geübt hat."

In diesem Beispiel ist das Festhalten an einer Strategie, auch wenn sie suboptimal ist, der Mann , der einen Tritt viele Male geübt hat. Der Trader, der die Strategie wechselt, ist derjenige, der fast jeden Kick ausprobiert hat, aber keinen beherrscht. Um sicherzustellen, dass unser Trader ein Verlierer ist, müssen wir dafür sorgen, dass er nie eine Meisterschaft entwickelt und ständig von einer Strategie zur nächsten wechselt. Wir müssen unserem Trader ständig eine neue Strategie, einen neuen Indikator oder einen neuen Handelsstil vor die Nase halten. Ganz gleich, für welche Strategie sich der Trader entscheidet, es wird ihm an den nötigen Stunden fehlen, um etwas anderes als eine suboptimale Handelsausführung und ein schlechtes Gespür für den Markt und mangelndes allgemeines Marktverständnis zu entwickeln.

In Kombination mit Nummer 1 und Nummer 2 wird es für diesen Trader nahezu unmöglich, profitabel zu sein.

--

Da haben wir es also: 3 Wege , die sicherstellen, dass der Trader scheitert. Kommt euch davon etwas bekannt vor?

Mit diesem Artikel möchten wir niemanden davon abhalten, sich an den Märkten zu engagieren, sondern vielmehr auf einige der schlechten Angewohnheiten hinweisen, die man sich als Anfänger aneignen kann. Vermeidet Anfängerfehler und schlechte Praktiken, die eine Karriere als Trader bremsen und schlechte Gewohnheiten schaffen können - no bueno! Lasst uns wissen, ob es euch gefallen hat, und wir werden weitere dieser Beiträge veröffentlichen, die sich mit den "besten Praktiken" im Trading befassen.

Für weiteren coolen Content folgt uns gerne auf Instagram, Facebook und YouTube 🚀

Wir wünschen euch eine gute Woche!

-Team TradingView ❤️

Get $30 worth of TradingView Coins for you and a friend: https://www.tradingview.com/share-your-love/

Read more about the new tools and features we're building for you: https://www.tradingview.com/blog/en/
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.