FaustDick

Temporärer Bitcoin-Absturz möglich!

COINBASE:BTCUSD   Bitcoin / Dollar
558 views
9
Auf der regulären Darstellung ist Bitcoin nahe an das "Golden Ratio" bzw. das Fibonacci-Level 0.618 unserer April-Juni-Korrektur gelaufen, welches in der Regel einen signifikanten Widerstand oder eine signifikante Unterstützung darstellt. 2018 konnte Bitcoin das "Golden Ration" auf der logarithmischen Darstellung nicht nehmen und wir haben den Bärenmarkt betreten.

Da ich persönlich nicht davon ausgehe, dass wir uns auf dem Sprung in einen Bärenmarkt befinden, halte ich aber einen Rücksetzer bis zum "Golden Ratio" nach Unten hin für möglich, wobei ich aber erwartet hätte, dass wir noch bis 51K-53K laufen bevor eine größere Korrektur ansteht; heißt: Der aktuelle, kleinere Rücksetzer muss noch nicht der Anfang einer größeren Bewegung sein.

Ein Rücksetzer bis zum "Golden Ratio" nach Unten würde aber aktuell bedeuten, dass wir noch einmal die Marke von 37,5K-40K testen bevor sich der Bullenlauf fortsetzt.

Einher gehen würde das mit dem steigenden Dreieck in dem wir uns aktuell befinden und das eine bärische Formation darstellt und dem RSI auf Tagesbasis, der eine bärische Divergenz bildet (höhere Hochs im Chart bei gleichzeitig tieferen Hochs im RSI ). Ausschlaggebend wäre aber, dass wir aus dem steigenden Dreieck nach Unten hin ausbrechen. Sollte wir nach Oben hin ausbrechen wäre das stark bullisch!

Zum Vergleich habe ich auch das steigende Dreieck eingezeichnet, das Bitcoin vom 21.02. - 14.04.2021 gebildet hat bevor wir auf 30K abgerauscht sind.

Generell sieht Bitcoin aber stark aus, und es ist genauso möglich, dass wir einfach durch das "Golden Ratio" hindurchziehen und eine größere Korrektur erst einsetzt wenn wir das bisherige ATH anlaufen. Auf der logarithmischen Darstellung haben wir das "Golden Ratio" schon gebrochen, allerdings sieht es aktuell danach aus, als ob die reguläre Darstellung die eindeutigeren und "sauberen" Formationen generiert.

Sollte das so Szenario so eintreten wie von mir beschrieben werden die Bären versuchen Panik zu verbreiten, eine Bullenfalle und den Bärenmarkt ausrufen, aber so lange wir nicht nachhaltig unter 37,5K fallen sähe ich persönlich keinen Grund zur Panik, sondern eher Gelegenheit dazu noch einmal zu akkumulieren. KEINE ANLAGEBERATUNG!

Kommentare