mit-rueckenwind

Bitcoin: Wollt ihr FUD oder HOPIUM ? Wie geht es weiter?

COINBASE:BTCEUR   Bitcoin / Euro
Bei BTC findet man aktuell zwei laute Lager: Das eine verbreitet FUD (Fear Uncertainty and Doubt) das andere Hopium (Also die verklärte Hoffnung, dass alles gut wird und wir im Dezember bei einem Kurs von 300K stehen, mindestens!). Als Crypto-Investor mit starkem Committment sind hier meine Beiträge zu FUD und Hopium sowie eine Einschätzung was ich für wahrscheinlicher halte.

FUD-Lager:
- Schlechte Presse (Musk, Regulierungsgerüchte, etc.) machen Anleger mit zittrigen Händen nervös und führen zu Panik-Verkäufen
- Bitcoin-Perma-Bullen wurden auf dem falschen Fuss erwischt und müssen unter großen Verlusten aus ihren 100x gehebelten Longs aussteigen
- Die Zinsangst, die auch die Tech-Wachstumsaktien beutelt (da sehen wir übrigens auch Rückgänge von 40% -60 %) breitet sich auf den Crypto Markt aus und führt zum Abzug von Kapital
- Die Angst geht um, dass wir den Peak des Bullenmarkts hinter uns haben.
- Was viele nicht im Blick haben, aber ein (berechtigter) Grund für den Abzug von Kapital sein könnte: USDT, die größte FIAT-Rampe für Bitcoin und den ganzen Crypto-Markt ist nur zu 2,9% (!!!!) mit Cash gedeckt anstatt wie lange behauptet mit 100%. Das heisst eine amerikanische Limited „Tether“ hat Milliarden von Dollar in Form von USDT gedruckt und herausgegeben und damit den Crypto-Markt befeuert. Diese Tatsache wurde bisher (unglaublicherweise) nicht geahndet, um nicht das Narrativ in die Welt zu setzen, dass die US-Finanzaufsicht den Bitcoin-getötet hätte. Wenn Bitcoin ohnehin im Abschwung ist könnte die Finanzaufsicht den Moment nutzen. Dann wäre die aktuelle 40% Korrektur nur die Hälfte des Weges nach unten. Wir werden dann die 20.000 oder sogar 15.000 EUR sehen.

Hopium:
- Die Indikatoren sagen, dass Bitcoin jetzt weiter zu shorten durchaus mutig ist
- 40% Prozent-Korrekturen gab es in jedem Bullenmarkt. Der Bounce zurück von 25.000 war extrem stark. Es bildet sich in den nächsten Stunden eine Unterstützung bei 30.000 - 34.000 EUR und die Nachrichtenlage wird besser (Zum Beispiel hat TESLA bisher noch keine Bitcoin verkauft. BTC kann grüne Energie nutzen und fördern etc.)
- Der wichtigste Punkt aus meiner Sicht: Tether wird Anfang Juni bei der nächsten Vorlage der Berichte nicht von den Behörden geschlossen und darf weiter USDT drucken. Mit der Zeit verliert USDT mehr und mehr an Bedeutung als FIAT-Rampe
- BTC erobert sich schnell wichtige Unterstützungen zurück und durchbricht den fallenden Trendkanal
- Wir sehen sehr bald wieder Kurse über 50.000 EUR

Ich persönlich setze 70/30 auf das Hopium Szenario. Wie seht ihr die Lage? FUD oder Hopium?