Dr_Trade_Stevie

Kann Ballard Power die Kurslücke schließen?

Long
NASDAQ:BLDP   Ballard Power Systems, Inc
Ballard Power Systems Inc. ist ein kanadischer Hersteller von Brennstoffzellen mit Sitz in Burnaby bei Vancouver, British Columbia. Am 22.11.2021 meldete das Unternehmen ein dreijähriges Großprojekt in Zusammenarbeit mit Caterpillar und Microsoft . In dem Demo-Projekt soll gezeigt werden, das eine zuverlässige und nachhaltige Notstromversorgung von Rechenzentren mit einem Brennstoffzellen-System im Megawatt-Bereich möglich ist. (https://www.ballard.com/about-ballard/ne...). Das klingt durchaus positiv und das sehen auch die Analysten so. Derzeit empfehlen drei Analysten die Aktie zu kaufen, zwei empfehlen sie zu halten. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 22.71 US$. Demnach sehen die Analysten ein Potential von über 40% auf der Long Seite. Wird diese fundamentale Einschätzung vom Chart untermauert?

Betrachtet man den Chart fällt auf, dass bei ~12.70 US$ eine relevante Unterstützung verläuft, die bereits drei mal erfolgreich getestet und verteidigt wurde. Am 25.10.2021 wurde eine wichtige Abwärtstrendlinie gebrochen und die Aktie konnte in der Folge auf 19.66 US$ ansteigen. Leider prallte die Aktie im weiteren Verlauf von der 200-Tagelinie (MA-200) ab und notiert derzeit bei ~15 US$. In diesem Bereich läuft die Abwärtstrendlinie, die nun von außen angelaufen wird und Unterstützung bieten könnte. Dies wird in der kommenden Woche entscheidend sein. Sollte man jetzt sofort einsteigen?

Bevor der Einstieg auf der Long Seite erfolgt sollte abgewartet werden, ob der korrektive Abwärtstrend gebrochen werden kann. Hier könnte man beispielsweise mit einer Stopp Buy Order arbeiten und sich mit Bruch des Abwärtstrends einstoppen lassen. Warum? An diesem Punkt entsteht Bewegung, denn die Short positionierten Marktteilnehmer haben hier vermutlich ihre Stopps liegen. Die Shorts würden im Falle des Bruchs glatt gestellt und ggfs. direkt in eine Long Position getauscht. Zudem kommen an diesem Punkt neue Marktteilnehmer hinzu, die noch flat waren und nun eine Long Position eröffnen. Und die schon Long positionierten bleiben im Markt und stocken ihre Position ggfs. noch auf. So entsteht an dieser Stelle Bewegung und der Bruch erfolgt in aller Regel dynamisch. Nach dem Bruch des Abwärtstrends darf das letzte Tief nicht mehr unterschritten werden. Demnach wäre hier der Stopp Loss korrekt platziert. Sollte in der Folge ein neuer Trend entstehen, der die Kurslücke bei 20.15 US$ schließen kann, würde das einem einem Chancen-/ Risikoverhältnis von 3.6 entsprechen.


Es handelt sich hierbei um eine Tradingidee und keine Handlungsempfehlung!

Beste Grüße,
Dr . Trade Stevie
Kommentar: Order wird aus dem Markt genommen. Stopp Buy wurde nicht getriggert.
Order storniert