jenaparadies

BASF mit long Chance

Long
XETR:BAS   BASF SE NA O.N
BASF hat drei Quartale in Folge starke Quartalszahlen abgeliefert und den Ausblick erhöht, trotzdem spiegelt sich diese Entwicklung noch nicht im Kurs wider. Ich vermute, dass die schon seit Anfang des Jahres anhaltende Konsolidierung nun bald ein Ende finden könnte.

Im Chart erkennt man den Bruch einer kurzfristigen Abwärtstrendlinie (rot) aber eine Bestätigung der längerfristigen Abwärtstrendlinie (blau), Dadurch ist der Kurs zurück auf die kurzfristige Trendlinie gefallen, die nun als bestätigt gilt. Zwischen den letzten Tiefs findet man eine reguläre bullische Divergenz zum Volumen im H1 Chart. Obwohl die letzten Tiefs zwischen 61.30€ und 61.0€ unterschritten wurden zeigt das Volumen ein nachlassendes Interesse an weiteren Verkäufen an, das Tief ist demnach nicht hochvolumig und man kann diese Bewegung als Test der Unterstützung bei 61€ interpretieren.

Als long Trade wäre folgendes Setting möglich:
Einstieg zeitnah, Stop auf 60.60€ (unter die letzten Tiefs) oder 59.80€ (unter das Septembertief)

Kursziele (Ausstieg, falls an diesen Kursen klar Schwäche erkennbar wird):
(1) 63€ (Widerstand)
(2) 64€ (hochvolumige Hochs vor dem letzten Abverkauf)
(3) 65€ (hochvolumige Hochs)
(4) 66€ (hochvolumige Hochs)
(5) 69€ (oberster Punkt der langfristigen Range)

Sollten 63€ überwunden werden wäre auch die langfristige Abwärtstrendlinie gebrochen und eine Rallye könnte kommen.

Steigt der Kurs massiv und überwindet einige dieser Hürden mit Leichtigkeit, würde ich ein erstes Ziel bei 69/70€ sehen.

Die Kursziele der Analysten liegen alle im Bereich oberhalb des aktuellen Kurses zwischen 70€ und 114€ (https://www.finanzen.net/kursziele/basf). Damit wäre genügend Luft nach oben um einen Einstieg zu probieren. Mit einem KGV von etwa 10 ist die BASF Aktie im Moment historisch günstig (in der Vergangenheit lag das KGV zwischen 12 und 23). Strebt man ein KGV von 12 bei gleichem Gewinn an so hätte der Kurs bei dieser pessimistischen Schätzung sogar noch 20% Luft nach oben. Allerdings sollte man wohl auch Geduld mitbringen, BASF ist keine Wachstumsaktie wie Tesla .
Kommentar: Nach einem starken Rücksetzer auf 61€ schafft es BASF sich kurzzeitig über die Widerstandszone bei 63€ zu setzen.


Damit hat sich auf Tagessicht ein Morning Star gebildet der das Ende der Abwärtsbewegung darstellen kann. Ein Überschreiten der 64€ würde sowohl das Entfernen der Supplyzone bei 64€ als auch ein Überschreiten des EMA200 bedeuten, was stark bullish zu werten wäre.