FX:AUDNZD   Australischer Dollar/Neuseeländischer Dollar
Einen wunderschönen Tag wünsche ich allen Tradern.

Meine heutige Analyse wird recht unkompliziert.


Übergeordnet sollte uns auffallen, dass wir bei AUDNZD recht tief stehen. ;)
Momentan befindet sich der Markt im Ziellevel einer Bärischen Sequenz (blau) vom All Time High ausgehend und konsolidiert da schon eine "paar" Tage (sind bloß 2600).

Da er sehr tief steht sind nur long Entrys interessant für mich.
Das sollte klar sein.

Wir haben mindestens ein Korrekturpotenzial zum GKL der blauen bärischen Sequenz.


Von dem All Time Low aus baute sich der Markt sehr impulsiv bullisch aus und überextendierte die rote Sequenz.
Das ist nicht ungewöhnlich, da wir an dieser Stelle im Markt eher impulsive bullische Bewegungen erwarten in Verbindung mit korrektiven bärischen.
Das GKL der roten Sequenz ignoriert er komplett und lief nach einer Konsolidierungsphase in den Zielleveln direkt höhere Preislevel an.
Er korrigierte die Aufwärtsbewegung nicht einmal bis zum 38.2er Retracement.
Hier hat er die Ziellevel nur als Bereich genutzt um sich weiter zu stabilisieren.

.........und schon sind wir beim Heute.
Nachdem der Markt noch einmal höhere Preislevel angelaufen hat, korrigiert er nun doch die gesamte letzte Aufwärtsbewegung.
Wir sehen, dass der Markt das GKL Trendkanalartig angelaufen hat.
Bei solchen Bewegungen macht es für mich keinen Sinn Sequenzen einzuzeichnen.

Schließlich reagierte der Markt im GKL (rot) mit einer ersten bullischen Bewegung.

In Kombination mit dem GKL (rot) finde ich das Korrekturlevel (grün) der Bewegung aus dem GKL sehr interessant, falls der Markt noch einmal zurück kommen sollte.
Hier darf sich der Markt kurz aufhalten, jedoch nicht zu lang und sollte dann recht schnell höhere Preislevel anlaufen.
Wir stehen sehr tief. Das müssen wir bedenken!

Schauen wir wie es weiter geht.
Stand jetzt finde ich das Korrekturlevel (grün) Kauftechnisch interessant, sollte er zurück kommen.

Da wars auch schon von mir.
Eine schöne und erfolgreiche Woche wünsche ich allen.


Grüße gehen raus,
Valentin


Hinweis: Diese Analyse stellt keine Anlageempfehlung dar!





Kommentare