TheOldGuy

Günstig vs. Billig : Wann ist eine Aktie einen Kauf wert?

Ausbildung
ASX:AKE   ALLKEM LIMITED
Hallo, heute mal etwas darüber wie ich zu meinen Einstiegs- oder Investitionsentscheidungen komme.

Dazu müssen wir ein Paar grundlegende Faktoren betrachten, die immer wieder bei neuen Anlegern falsch gewichtet werden.

In den letzten Monaten wurde ich immer wieder nach Aktien gefragt und wie ich diese Einschätze.
Es kam des Öfteren dazu, dass ich nach ein bis zwei Sekunden meine Entscheidung für mich gefällt hatte.

Dazu sollten wir mal die Begrifflichkeiten "Günstig und Billig" näher betrachten denn,
sie sind auch Elementar für Warren Buffett und seine Anlagestrategie.


Wenn wir uns mal die Sparte "Weitere Finanzdaten" unter Tradingview ansehen,
in der darauf erscheinenden Seite unter "Statements" auf "Statistiken" klicken,
gelangen wir zu den "Bewertungskennzahlen".

Dort finden wir den Eintrag "Kurs-Buchwert-Verhältnis".

Was sagt dieser Wert eigentlich aus? Wozu dient er mir als Anleger?

Ein kleines Beispiel dazu, dass den Sachverhalt mal aufzeigt :

In einem Supermarkt wird das Kilo Bananen für 2€ ausgepreist. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis zeigt nun an
wie viel die Bananen wirklich wert sind, sollte ich sie kaufen. Liegt das Kurs-Buchwert-Verhältnis unter eins,
so würde es sich um ein echtes Angebot handeln, da der reale Wert entsprechend darüber liegen würde.
Beträgt das Kurs-Buchwert-Verhältnis aber mehr als eins, bezahle ich dementsprechend mehr als die Ware wert wäre.

Bei einem KBV von 5 würde ich den fünffachen Wert dessen bezahlen, was ich als Gegenwert erhalte.
In so einem Fall sehen das viele Anleger nicht und achten statt dessen auf den Kurs der Aktie.

Man trifft auf dieses Phänomen vor allem im Penny-Aktien-Bereich, weil hier die Anleger der Meinung sind,
dass der niedrige Kurs günstig wäre und man deshalb viele Aktien zu kleinem Geld kaufen kann, die wenn Sie steigen
dann eine riesige Rendite einbringen würden. Meist sind aber die Penny-Aktien auch mit Aktienanzahlen gesegnet, die sich
im Milliarden-Bereich aufhalten, so das hier eine Wertentwicklung sehr schwierig fällt.

Wie ist das gemeint?

Sagen wir das Unternehmen hat 2 Milliarden Aktien am Markt und weist einen Gewinn von 50 Millionen aus.
Dies würde einem Gewinn je Aktie ( EPS - Earnings per Share ) von 0.025 Cent entsprechen.
Lag dabei mein Einstiegskurs bei sagen wir 10 Cent, müsste die Firma vier weitere Jahre ein solches Ergebnis erbringen,
um den Einstiegswert einer meiner Aktien erwirtschaftet zu haben.

Dies bezeichnet man dann als das Kurs-Gewinn-Verhältnis :
( Definition : Das Kurs-Gewinn-Verhältnis misst den Marktpreis einer Aktie im Verhältnis zu ihrem Gewinn pro Aktie.
Diese Kennzahl zeigt, wie viel die Anleger bereit sind, für die vom Unternehmen erwirtschafteten Gewinne zu zahlen. )
andere rechnen das dann in Jahre um, bis sich ihre Investition rentiert hat.

Wer nun also bei einem Penny-Stock investiert hat und der Kurs gefallen ist, sollte das KBV im Auge behalten, falls Er oder Sie
darüber Nachdenkt nach zu kaufen um seinen Einstiegspreis zu senken. Ein weiterhin hohes Kurs-Buchwert-Verhältnis könnte bei
anderen Anlegern eher die Vermutung aufkommen lassen, jetzt besser zu verkaufen.

###############################################################################################################
Anmerkung :
Wir haben diesen Umstand gerade miterlebt, als viele Investoren wegen der Inflations- und Rezessionsangst aus Risikowerten,
wie dem Wasserstoffbereich, ausgestiegen sind und Aktien mit einem hohem bis sehr hohem KBV kräftig abverkauft haben,
auch wenn diese eine mögliche bis wahrscheinliche Zukunft haben.
###############################################################################################################

Welche Kurs-Buchwert-Verhältnisse sind akzeptabel für mich?

Das hängt davon ab um was für eine Marktsituation es sich handelt und in welchem Stadium sich die Firma befindet.

Sagen wir eine Firma ist seit Jahren am Markt und macht Gewinne.
Dazu sehe ich mir dann zwei Werte aus dem Bereich "Einkommensaufstellung" an.
Das EPS ( Earnings-Per-Share ) und das EBITDA :
( Definition : Das EBITDA hilft beim Vergleich der Rentabilität zwischen Unternehmen und Branchen,
indem es die Auswirkungen finanzieller, buchhalterischer und staatlicher Faktoren eliminiert.
Es vermittelt ein klares Bild von den Einnahmen eines Unternehmens.)

Dabei achte ich darauf ob diese Firma weiter wächst ( EPS + EBITDA ), stagniert oder die Einkommen Rückläufig sind.

Anmerkung :
Wer sich dazu mal die beiden Werte von AMC o. GemeStop ansieht, wird verstehen warum Hr . Koch
von der Wallstreet die Anleger ( eigentlich sind es Zocker ) als Affen ("Apes") bezeichnet.


Wächst eine Firma und kann dies auch ausweisen, solange keine Marktbedingten o. Weltwirtschaftlichen Einflüsse dies einbremsen
kann man auch in Unternehmen investieren, die ein KBV von größer 10 Investieren, jedoch sollte man sich dabei genau den Markt ansehen.

Wirft eine Firma jedoch keinerlei Gewinne ab oder macht noch keine Umsätze die möglicherweise zu einem Gewinn führen könnten,
lasse ich persönlich die Finger von Unternehmen, die ein KBV von 3 oder darüber ausweisen. Aber auch dies muss man wieder in
Kombination mit der Gesamtmarktlage und der Weltwirtschaft sehen. Nicht zu vergessen, wenn es viele große Fische in dem selben Teich gibt,
steigt die Gefahr das die kleinen von den großen geschluckt werden. In diesen Fällen mag es zwar für den Anleger eine Rendite geben, aber,
diese wird nicht den Träumen oder wünschen entsprechen oder dem was man sich ausgerechnet hatte.

Hier noch ein Hinweis auf eines meiner Fundstücke, die mich meinen Kopf so heftig haben Schütteln lassen, dass ich mir anschließend eine Stunde
beim Chiroprakteur gegönnt habe.

Die Morella Corporation Limited :

Fast 6 Milliarden Aktien am Markt und kommt mit einer Bewertung im KBV von 22.5 daher ( Kurs 0.028 AUD$ ) -
( Die Spitze war letztes Jahr mit einem KBV von über 400 ) und ist somit abgesehen vom Kurs, so hoch bewertet wie momentan Tesla .

2019 hatte das Unternehmen sogar ein positives EBITDA, was aber nur daran lag das man Aktien im Wert von fast 30 Millionen AUD$ verkauft hatte.

Frohes und Erfolgreiches Traden wünsche ich.
Haftungsausschluss

Die Informationen und Veröffentlichungen sind nicht als Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Arten von Ratschlägen oder Empfehlungen gedacht, die von TradingView bereitgestellt oder gebilligt werden, und stellen diese nicht dar. Lesen Sie mehr in den Nutzungsbedingungen.