stonewimmer

ADA bereit für den nächsten Ausbruch

Long
BITFINEX:ADAUSD   ADA / Dollar
Auf dem Tageschart bahnt sich der nächste Ausbruch von ADA an. Dabei gilt die $3 zu überwinden, der von der zweiten Unterstützungslinie flankiert wird. Pendelt sich ADA wieder wie gewohnt in der Mitte seines Aufwärtskanales ein, könnten sich der Preis bis November auf $6 verdoppeln. Potenzial wäre auf jeden Fall da, sofern der gesamte Markt für digitale Währungen mitmacht. Ich hoffe, man kann alles erkennen in der Darstellung.

Ähnliche Ideen

Kommentare

Ich halte es für eher wahrscheinlich, dass ADA ab 12.9. hart korrigiert, nachdem das Smart Contract Feature Live geht. Das Smart Contract Feature von Ada bietet nur rudimentäre Funktionen und bei weitem nicht das, was Ethereum aktuell bietet. Ich spekuliere darauf, dass wir hier den typischen "Buy rumors, sell news" Fall erleben werden. Da bei ADA viele Personen auf dieses Feature spekuliert haben und Cardano über enormes Marketing schon recht viel Retail Attention erhalten hat, ist das eine sehr gefährliche Mischung. Zu diesem Zeitpunkt und unter diesem Aspekt auf rein technischer Basis Long zu gehen halte ich für keine gute Idee.
+1 Antworten
stonewimmer Elpandaro
@Elpandaro, theoretisch ja natürlich! Theoretisch können aber noch viel mehr einsteigen, wenn klar ist, dass alles wir gewünscht und angekündigt funktioniert. Kann gut möglich sein das bei der Veröffentlichung auf dem h4 Chart ein ordentlicher Dump kommt aber auf dem Tageschart bin ich und bleibe vorerst bullish. Und da ich ADA seit über einem Jahr täglich verfolge, habe ich eher den Eindruck, dass die Investoren langfristig sind und mit Sicherheit auf den möglichen Dipp warten, sofern er kommt.
Antworten
Wo liegen die guten Einstiegspunkte, um langfristig zu investieren? 2,50€ gut oder zurzeit zu hoch?
+1 Antworten
@CtN98, das ist aktuell schwer zu sagen, es kann gut sein das sich ADA nochmals die 2,30€ als Unterstützung holt, um von da an wieder nach oben zu gehen. Sollte ADA die nächsten Tage das neue ATH von 2,61 nicht zurück holen, ist es gut möglich, dass wir eine ordentliche Korrektur erleben, die aber von kurzer Dauer sein sollte. Langfristig betrachtet ist es aber eher relativ, da die Preise weiter steigen dürften, da es noch keine Anzeichen für einen bevorstehenden Bärenmarkt gibt. Ich würde es aktuell auf drei Einstiege aufteilen, jetzt einen, den nächsten in ein paar Tagen und dann sehen, wohin die Reise geht. Den Rest aufbewahren bis sich ein guter dipp ergibt.
Antworten