toyur

Schafft Apple 80% in 2021? Eine langfristige Analyse

NASDAQ:AAPL   Apple Inc
Ich finde, die Kursbewegungen der Apple-Aktie lassen sich aktuell anhand von Fibonacci-Retracements und -Extensions, candlestick patterns sowie den RSI- und MACD-Indikatoren relativ gut abschätzen und vorhersagen. Die meiner Meinung nach relevanten Marken sind im Chart eingezeichnet.

Rallye 1: Das Ende wurde angekündigt durch eine bärische Divergenz im RSI und einem sich abschwächenden Aufwärtstrend im MACD . Die anschließende Korrektur endete nahezu perfekt beim 61,8% Fib.-Retracement mit einem bullischen engulfing pattern und einer versteckten bullischen Divergenz im RSI .
Rallye 2: Endete knapp über der 161,8% Fib-Extension und fiel von dort schnell wieder unter diese Marke. Hier zeigte sich bereits eine Woche vor dem Hoch ein meeting lines pattern, welches die anschließende Korrektur ankündigte. Diese endete wiederum fast perfekt beim 38,2% Fib.-Retracement in einem piercing line pattern.
Rallye 3: Sehe ich eher untergeordnet, weil diese sich im Endeffekt als Bestandteil einer großen Dreiecksformation herausstellte. Allerdings endete auch diese an einer Fib.-Extension (50%) der Rallye 2 und in einem dark cloud cover pattern. Dabei wurde das bisherige Allzeithoch gebildet, welches oberhalb der von mir angenommen oberen Begrenzungslinie der Dreiecksformation liegt. Da der Kurs relativ schnell zurück unter diese Linie wanderte, sehe ich das als "Ausreißer" an. Weiterhin zeigte sich erneut eine bärische Divergenz im RSI . Die anschließende Korrektur endete erneut ziemlich exakt beim 61,8% Fib.-Retracement, wodurch auch die untere Begrenzungslinie des Dreiecks bestätigt wurde. Am Ende der Korrektur zeigte auch hier der MACD einen sich abschwächenden Abwärtstrend sowie der RSI eine versteckte bullische Divergenz.

Im weiteren Verlauf vervollständigte sich die klassische ABCDE-Dreiecksformation. Vorletzte Woche konnte die obere Begrenzungslinie des Dreiecks durchbrochen werden, woraufhin letzte Woche das Allzeithoch getestet wurde. Jetzt steht der Kurs an einer spannenden Marke. Wenn das Allzeithoch überwunden und gehalten werden kann (Wochenschlusskurs), rechne ich mit den notwendigen Impulsen für neue Hochs. Diese Woche konnte schon zwei Mal ein neues Allzeithoch gebildet werden, es sieht also ganz gut aus. Wenn der Kurs sich weiterhin so genau an den Fibonacci-Marken orientiert wie bisher, sind verschiedene Kursziele möglich, welche im Chart eingezeichnet sind. Realistisch betrachte ich das Ziel um die $170 als relativ kurzfristig erreichbar. Das Kursziel um die $240 wirkt zwar relativ übertrieben, allerdings wären das auf Jahressicht 80% plus, was bei Apple nicht unbedingt etwas Ungewöhnliches wäre.
Sollte das ATH allerdings nicht geknackt werden und der Kurs wieder in die Dreiecksformation fallen, halte ich durchaus Rücksetzer bis $106 oder sogar bis zum bisher ungetesteten 61,8% Fib.-Retracement der Rallye 2 bei ca. $86 für möglich, auch wenn ich die Wahrscheinlichkeit dafür als relativ gering ansehe. Für realistischer halte ich in diesem Fall einen Rücksetzer bis auf die untere Begrenzung der Dreiecksformation.


Anmerkung: Ich hatte diese Analyse bereits am 09. Juli veröffentlicht. Allerdings wurde sie gelöscht, weil ich auf mein wikifolio verlinkt habe, in welchem ich diese Strategie teste, was ich nicht als Werbung angesehen habe. Deshalb hier nochmal ohne Link und an das aktuelle Chartbild angepasst.

____________________________________
Diese Analyse stellt ausschließlich meine eigene Meinung dar und darf auf keinen Fall als Kaufempfehlung oder Anlageberatung verstanden werden.
Trade ist aktiv: Apple konnte gestern über dem bisherigen Allzeithoch schließen. Die heutigen News lassen mich vermuten, dass jetzt der Weg nach oben frei sein dürfte. Ich habe deshalb heute schon eine kleine Position eröffnet, ohne auf den Wochenschlusskurs zu warten.
Kommentar: Mit Wochenschlusskurs konnte Apple über dem alten Allzeithoch schließen. Damit sind für mich eigentlich alle Bedingungen erfüllt, um meine bestehende Position auszubauen. Allerdings gefällt mir das candlestick muster nicht besonders, sodass ich doch noch die Kursentwicklung in der nächsten Woche abwarten werde.
Kommentar: Mit dem Schlusskurs der vergangenen Woche konnte das alte Allzeithoch endlich deutlich überwunden werden. Ich denke, das nächste Kursziel um die $155 sollte in den nächsten Tagen bzw. Wochen erreicht werden. Spannend bleiben die Earnings diese Woche. Je nachdem, wie die Anleger die Zahlen auffassen, könnte das Kursziel schnell erreicht werden, oder zuvor noch ein kleiner Rücksetzer erfolgen.

Kommentare

Tolle Analyse!

Ich bin auf der Suche nach einem CFD Broker bei dem ich die Aktien ab 15.30 Uhr ohne Verzögerung von 5 Minuten traden kann. Hat jemand einen Tip?
Danke!
Antworten
toyur Bentrade20
@Bentrade20, Vielen Dank :) Bei dem CFD Broker kann ich allerdings leider nicht weiter helfen.
Antworten