DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Freitag, den 02.07.2021

Short
XETR:3XJN   XDAXDAX
Zum Monatsauftakt konnte unser Dax nicht wirklich überzeugen, aber immerhin konnte er die schwache Vorlage vom Vortag erstmal verteidigen und sich im Flachwasser wieder auf die Beine stellen.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: unterhalb von 15670 negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: offensichtlich mit seiner Entscheidung noch nicht fertig. Unter 15670 weiter Keilbruch-Szenario möglich.

Zum Donnerstag hatte sich unser Dax nun schwere Kost vorgelegt. Zwei Tage hintereinander die recht brachial gegen das private Sentiment liefen und auch gegen die Erwartungshaltung. Das sollte einen schönen Schlagabtausch ergeben. Dafür eigneten sich besonders 15510 und 15620 gut. Die Zone oben bei 15620 / 15670 wird nun guter Widerstand und auch Short-Bereich, dreht der Dax dort ein, sind durchaus 15550 / 15510 erreichbar. Nur drüber sollte er nicht (15670), sonst wäre die Schwäche ausgekontert und schnell auch wieder die 15710 und 15750 unter Beschuss. Unterhalb wäre ein nachhaltiges Unterbieten von 15510 gut und könnte den Weg zur 15420, 15350 und 15270 einläuten. So das gestrige Fazit. Und wir bekamen den Schlagabtausch. Zwar oben nicht von 15620, sondern eben von der alten 15710 dafür unten genau nach deutscher Ordnung auf der 15510 gedreht.

Klingt nun erstmal nach recht viel, ist aber unterm Strich nicht mehr als eine Luftnummer gewesen. Ein Inside-Day ist es geworden im Schatten des vorherigen Mittwochs. Kein nachhaltiger Ausbruch oben, kein nachhaltiger Ausbruch unten. Einfach zwischen den Extrempunkten vom Vortag hin und her geschaukelt. Gut möglich, dass da nun der ein oder andere Käufer sich mehr von versprochen hat und vielleicht doch etwas mehr Schwäche nun reininterpretiert. Sollte unser Dax also zum Freitag unter 15600 wieder wegtauchen, würde ich denken, dass er sich auch nochmal mit der 15510 anlegt und wenn er die gebrochen bekommt, wären 15460 und 15420 wieder auf dem Plan.

Allerdings muss man eines ja sagen. Wir kennen nun alle das typische Freitagsverhalten unseres Kumpel hier aus den letzten Wochen. Sollte der Kerl wieder anfangen oben anzuschieben, die 15630 nachhaltig zu überwinden und auch 15670, würde ich den Herren dann eher gen Tagesschluss um 15780 / 15800 erwarten, damit er schön wieder am Montag mit Aufwärtsgap die Shorts alle rasieren und dann erst viel bereinigter in die Tiefe fallen kann. Von daher sollte man aufpassen, wenn er Herr zu lange über der 15630 herumtanzt, es würde einfach die Wahrscheinlichkeiten oben dann erhöhen. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14535 und MA5R6W KO: 14115 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16060.

Fazit: Zum Monatsauftakt hatte unser Dax sicherlich nicht dem Erwartungsbild der Käufer entsprochen. Bei großen Mittelzuflüssen nur einen Inside-Day zu schließen mit sehr kleinem Kerzenkörper ist erstmal kein Kraftbeweis. Sollte sich zum Freitag da nun Enttäuschung breit machen und unser Dax unter 15600 zurückgestoßen werden, dürften nochmal 15510 ein Thema werden. Bricht der Bereich dann, öffnen sich Risiken auf 15460 und 15420. Dafür muss aber wirklich auch Schwäche reinkommen. Bekommt er hier nun verzögert noch das Geld in den Rachen gestopft, könnte das sonst wieder so ein typischer Freitag werden, der bis zur letzten Minute nicht genug bekommen kann. Klettert unser Dax also eher oberhalb der 15630 herum und überwindet auch 15670, rechne ich mit einem Erreichen von 15780 / 15800 zum Freitag nun. Daher dürfte der Start recht entscheidend werden.