DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Freitag, den 01.10.2021

Short
XETR:3XJN   XDAXDAX
Trotz kräftigem Aufwärtsgap konnte sich unser Dax zum Donnerstag nicht wirklich fangen und rieselte in die Tiefe. Fast spannend wie im Kino versuchte er sich immer wieder zu winden, wurde aber doch wieder in die Tiefe gezogen. Nun muss der Monatsauftakt zeigen, ob er seiner Erwartung gerecht wird.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16120, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: negativ
Tendenz: unter 15580 weiter abwärts, darüber seitwärts
Grundstimmung: negativ

Der Mittwoch hatte sich nun dolle zurückgehalten, sodass sich der Donnerstag durchaus austoben könne. Sollte er über 15360 raus treiben, sind durchaus nochmal 15420 und dann auch 15480 / 15500 und selbst 15550 erreichbar gewesen. Sollten wir da oben aber harte rote Stundenkerzen zurückbekommen, sollte man lieber etwas mehr Stoßkraft einplanen. Bei Bruch unter 15300 raus, wären 15265, 15230 und 15180 wichtige Anlaufpunkte dann gewesen. Gerade letztere könnte recht fies kommen, wenn dann unter 15200 jeder den Gapclose bei 15110 erwartet. Allerdings galt es dort eben auch Umkehrsignale abzuwarten. So das gestrige Fazit.

Zwar starteten wir positiv rein bis knapp vor die 15480 drehten dann aber schon früh auf rote Stundenkerzen um und wühlten uns dann bis zur 15200 nach unten durch. Damit hinterlässt unser Dax eine September-Monatskerze die durchaus ihrer statistischen Wahrscheinlichkeit entspricht. Bevor steht dann nach den statistisch schlechten Monaten August und September nun das statistisch starke letzte Quartal das gerne von einer Jahresendrallye getragen wird. Zum Monatsauftakt hat unser Dax daher eine harte Bürde zu tragen und die er gerecht werden muss.

Gelingt ihm also eine frühe Drehung oberhalb der 15160 die es ihm ermöglicht mit kräftigen grünen Stundenkerzen hochzudrücken, sind 15300, 15360 und auch 15460 gut erreichbar zum Freitag. Vermasselt er das aber und rutscht hier weiter ab, droht ihm dann eher das noch offene Gap bei 15115 / 15110 oder sogar dann schon die 200-Tagelinie die sich mittlerweile auf 15000 hochgezogen hat. Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14625 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK mit KO 16580 und der JN6ZJB KO: 15860.

Fazit: Nachdem sich der Dax zum Monatsschluss des September nochmal richtig schwach präsentiert hat, kann er nun zeigen, wie er das anstehende wieder statistisch stärkere Quartal einläuten möchte. Kann er sich oberhalb der 15160 wieder mir starken grünen Stundenkerzen aufdrehen, halte ich durchaus 15300, 15360 und auch 15460 für erreichbar auf einen Monatsauftakt. Vermasselt unser Kumpel das aber könnte sich auch schnell Enttäuschung entladen und dann sind schnell auch Ziele bei 15110 dem Gapclose zu letzter Woche und auch die 200-Tagelinie erreichbar. Die liegt nun bei knapp 15000 zwischenzeitlich und hat sich nochmal gut hochgezogen bekommen die letzten Tage.