DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 07.06.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
Nach einer positiv friedlichen Vorwoche steht unser Dax nun recht knapp an einer Beschleunigungslinie. Da dürfte die Eröffnung zum Montag schon die halbe Woche besiegeln...

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts oberhalb von 15600
Grundstimmung: solange er am oberen Tagesband rausklettert, positiv

Die Vorlage für den Freitag zeigte klar nach oben. Ein Rücklauf auf 15600 wäre dabei vollkommen ok. Aufpassen sollte man nur, wenn er entgegen der Erwartung der meisten dann doch zu mehr Schwäche neigt und unter 15600 taucht. 15550 und 15510 sind nur leichte Unterstützung sodass er bei konstantem Abgleiten durchaus auch 15485 erneut erreichen könnte. Das galt aber wirklich nur wenn auch sichtbare Schwäche drin ist. Zieht der von 15600 nur steil nach oben oder drückt gar ohne Rücklauf weiter oben durch sollten dann 15720 / 15730 die nächste Station sein, darüber dann 15780 und 15860. Angesichts der positiven Vorlage sollte das auch favorisiert werden, bis der Markt gegenteiligen beweist. So das Fazit vom Vortag.

Gesehen haben wir einen recht stabilen Dax der sich über 15600 halten konnte, sich davon abstieß und oben schon fast die erste Station bei 15720 schaffte. Die steigende Keillinie aus den letzten Tagen liegt nun zum Montag um 15735 und würde sich daher gut für einen kurzen Morgensport eignen. Auch für den Tagesverlauf wird der Bereich dann schon recht bedeutend, da sich darüber unser Dax durchaus wieder Trendbeschleunigung-Potential aufreißen kann. Soll heißen, wenn er über 15720 / 15735 raussteigt, reißt das durchaus schon Platz bis 15780 / 15800 und auch schon 15940 auf, wo ein erstes richtig größeres Teilziel der letzten Tageschart-Korrektur liegt. Bleibt unser Dax also stabil und ruhig, plant da bitte weitere Hochs ein. Da sollte man sich nicht auf der Short-Seite verkämpfen.

Für Short wird unser Dax erst interessant, wenn er nach seiner Xetra-Eröffnung nach kurzer Findungsphase wirklich schon früh am Morgen dann einknickt und deutlich längere rote Stundenkerzen auswirft als grüne. Bestenfalls sogar nach einem Aufwärtsgap. Denn da können wir offen drüber sprechen, unser Dax scheint die letzten Monate durchaus gewisse Angst-Störungen entwickelt zu haben, die bei Aufwärtsgaps auf neue Allzeithochs immer gleich wieder mehrtägige Rückschläge auslösen. Treibt der also vom Aufwärtsgap nach unten, würde ich den durchaus im Bereich um 15635 / 15600 erwarten, da wo die Stopps der Freitagsjungs liegen und das kann er auch durchaus bis zum Tagesschluss hin rausstrecken. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14520 und MA5R6W KO: 14100 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16080.

Fazit: Zum Montag dürfte sich unser Dax nun nochmal mit der Verkeilungslinie aus den letzten Tagen beschäftigen. Diese notiert nun leicht steigend bei 15735. Gelingt es unserem Dax diese Verkeilung nach oben zu lösen, sind durchaus wieder dynamischere Trendanstiege möglich. Ziele wären dann 15780 / 15800 und vor allem dann auch 15940 wo unser Dax ein größeres erstes Ziel seit dem Flaggenbruch von Anfang Mai erreichen würde. Für Short wird unser Dax also wirklich nur interessant, wenn er sichtbare Schwäche zeigt und längere rote H1-Kerzen baut als grüne. Insbesondere in Kombination mit einem Aufwärtsgap an 15735 würde sich das anbieten, da unser Dax gewissermaßen in den letzten Monaten zu Angst-Störungen neigte, wenn er per Aufwärtsgap auf neue Allzeithochs gesetzt wurde. Zeigt er dann die Schwäche dürfte die 15635 / 15600 erneut ausgelotet werden.