DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 19.01.2022

XETR:3XJN   XDAXDAX
Mit Volldampf zeigte unser Dax zum Dienstag mal wie es aussehen kann, wenn die Amerikaner keinen Feiertag haben. Richtig dunkle Wolken presste der aus sich raus, aber auch eine kleine bullishe Vorlage.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: neutral
Tendenz: unter 15990 noch Abwärtsrisiko drin / über 16000 seitwärts aufwärts
Grundstimmung: Doppeltop steht noch im Tageschart

Nach dem ruhigen Wochenauftakt sollte unser Dax am Dienstag versuchen können, die eingeschlagene Route vom Montag fortzuführen. Sollte er sich also unter die 15900 drunter drücken, wäre ein erneuter Anlauf von 15850 / 15830 drin gewesen. Sollte der Bereich brechen, würde das 15780 / 15740 nochmal offen legen. Oben begrenzte die 16020 das Szenario. Würde sie überlaufen werden, wäre Strecke zur 16100 frei gewesen, so das gestrige Fazit. Und gesehen haben wir die Fortsetzung aus dem Montag. Direkt drunter unter die 15900 und ab in die 15780 / 15740. Sogar die alte 15670 aus den letzten Analysen spielte ordentlich mit und konnte die Welle erstmal brechen.

Vom Wochenablauf her hat sich unser Dax mit der Stellung des Vormittagstiefs auf 15670 aber durchaus eine fiese Überraschungsnummer offen gehalten, die er gerne auch mal ausspielt. Ich würde das Szenario nicht unbedingt selber traden, aber darauf achten, wenn er sich auf dessen Route macht, da es insbesondere am Donnerstag noch kurz vor Verfall dann ordentlich durchknallen kann. Sollte er nämlich zum Start hier am Mittwoch nur nochmal die 15750 / 15740 anlaufen und sich dann zügig unmittelbar nach Xetra-Start wieder hoch zur 15840 schieben, dann würde ich zunächst mit Gapclose bei 15940 und später auch wieder 16000 rechnen. Und macht der das so, rennt der gleich noch den Donnerstag dann voll oben durch. Also Vorsicht, wenn der am Morgen davor scheut unter 15700 zu fallen und stattdessen über 15840 klettert, dann spielt er das Szenario nämlich an.

Unten ist es gar nicht so kompliziert weiter zu kommen. Der Bereich um 15670 / 15660 bleibt weiter wichtige Unterstützung und kann auch ein zweites Mal gut verteidigt werden. Bricht er aber durch, würde das dann schon Chancen runter zur 15550 / 15530 öffnen und wenn er richtig aufträgt sogar dann bis 15400 freien Raum lassen. Alles was er dafür tun muss ist eigentlich einen Konter am frühen Morgen zu vermeiden, im kurzfristigen Trend zu bleiben und sich weiter unter 15740 und 15700 rauszudrücken. Dann wären die Tore unten weiter offen um das Doppeltop aus dem Tageschart mal noch der 200-Tagelinie vorzustellen. Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt also der GH30RH KO: 14725 und der MA4UJ3 KO: 13975 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16405 und der JN8BH5 KO: 17130.

Fazit: Unser Dax hat sich am Dienstag schön in die Tiefe geworfen. Der Abwärtstrend ist dabei erstmal noch intakt, aber er muss zwingend am Ball bleiben. Gerade so wie das Dienstagstief gestellt wurde, haben wir ihn ähnlichen Szenarien schon oft gesehen, dass es dabei dann beim Wochentief blieb und unser Dax sich bis weit in den Donnerstag rein erholte. Sollte unser Dax also unten verweigern am Mittwoch und sich über 15740 / 15700 halten wäre ein Überwinden von 15840 dann als Go zu werten für ein bullishes Szenario bis hoch an den Gapclose bei 15940, die 16100 und auch mehr. Bleibt er aber im noch aktiven kurzfristigen Abwärtstrend und gäbt sich auch am Mittwoch weiter unter 15740 / 15700 würde ich dann nach erneuter Reaktion um 15670 / 15660 mit Erreichen von 15550 / 15530 rechnen.