DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 15.12.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
So richtig scheint die Karre nicht zu laufen. Schon wieder musste unser Dax nun an der 200-Tagelinie seelischen Beistand leisten. Reicht ihm das sollte man zum Mittwoch aber durchaus aufpassen, wenn er nun zu viel Stoßgewalt entfaltet. Die Kurspotentiale sind auf beiden Seiten nun recht attraktiv.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16775, 16490, 16230, 16180, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: neutral
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: 200-Tagelinie nun wieder in der Verteidigung

Sollte das unsichere Auftreten vom Montag nun auch zum Dienstag erhalten bleiben, sollte man unseren Dax durchaus nochmal unter den Montagstiefs einplanen. 15550 war eine Idee, besser sollten aber wohl 15460 oder auch der Gapclose bei 15410 noch sein. Dreht er sich oberhalb von 15400 dann wieder hoch, egal ob von 15550 oder 15460 oder 15410 hatte ich ihm schon nochmal gute Chancen eingeräumt hoch zur 15750 zurückzueilen und auch höher bis 15830 und 15925. Erst wenn die 15400 fallen sollte, würde sich dann unser Chart wieder recht ordentlich trüben. So das gestrige Fazit.

Das unsichere Auftreten hielt an, neue Tiefs unter dem Montag folgten und dann erreichten wir auch 15550, 15460 und fast sogar noch die 15410. Damit kam der Dienstag erstmal voll der Erwartung nach. Zum Donnerstag jetzt sollte man sich aber hinsichtlich seiner Erwartungen besser auf alles einstellen, der bekommt nämlich oben ein recht kräftiges Überraschungsmoment. FED steht an, EZB am Donnerstag Verfallstag am Freitag. Das wird eine interessante Kombi und mit der möglicherweise abgeschlossenen ABC im Stundenchart könnte sich schon nochmal so eine krasse dynamische Aufwärtswelle nach oben lösen. Sollte unser Dax also über 15620 rausarbeiten, würde ich durchaus auch wieder 15670, 15730, 15780, 15830 und alles was darüber kommt wieder mit einplanen.

Das soll aber nicht heißen, dass ich hier nun long gestimmt bin, es heißt nur, dass ich mir sehr genau anschauen würde wie der jetzt nach oben anzieht. Ist da gut Dynamik dahinter, sollte man dann die Short-Versuche für den Mittwoch auf ein Mindestmaß beschränken und vielleicht eher Long suchen. Bleibt unser Dax aber unter 15600 und dreht sich hier nochmal schön runter, würde ich einer 15410, 15350 und tieferem durchaus auch offen gegenüber stehen. Also darf er gerne mal vorlegen. Mir wäre nur wichtig, sich geistig zu öffnen auf beiden Seiten nun. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken gilt also der GH30RH KO: 14700 und der MA4UJ3 KO: 13950 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK KO: 16450 und der JN8BH5 KO: 17175.

Fazit: Zunächst der Hinweis, dass ich am Mittwoch den 15.12. bei TradingView 20:00 Uhr live im Interview zu Gast bin. Gehen soll es glaube weniger um die Analyse selbst sondern mehr um die Person hinter der Analyse. Ich bin gespannt. Wer teilnehmen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen. Ihr findet das dann rechts in der Chart-Ansicht auf TradingView rechts in der Menüleiste, dieses kleine Playsymbol in 2-facher Klammer. Ihr hättet dann auch die Möglichkeit über den Moderator Fragen an mich zu stellen. Nun aber noch zum Dax , der bekommt mit einer möglicherweise abgeschlossenen ABC-Bewegung genau auf der 200-Tagelinie nun schon eine sehr bullishe Chance nochmal so eine dynamische Bewegung nach oben loszutreten. Eigentlich muss er dafür nur über die 15600 drüber. Schafft der das sind auch wieder 15670, 15730, 15780, 15830 und mehr möglich. Long gestimmt bin ich deswegen noch nicht, aber das Überraschungsmoment liegt schon oben. Um das zu vermeiden muss er sich unterhalb von 15600 wieder runterdrehen und dann neue Tiefs unter dem Dienstag generieren, ran an die 15410 und dann bestimmt auch schon ran an die 15350.