DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 14.07.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
Wie ein bockiges Kind hat sich unser Dax am Dienstag vollkommen quer gestellt. Weder oben noch unten wollte er liefern und hinterließ nun ein Doji im Tageschart knapp unterm Doppeltop. Nun darf der Mittwoch zaubern.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16120, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: unterhalb von 15670 negativ, oberhalb von 15800 positiv
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: mal schauen ob der Ausbruch oben nun gelingt

Der Dienstag versprach viel Spannung. Zum einen stand ein mögliches Doppel-Top bzw. ein Fehlausbruch bei 15800 im Raum und auf der anderen Seite eine mögliche beginnende Trendfortsetzung nach Range-Unterbrechung die sich dann gerade mal erst im Ausbruch befinden würde. Ein bisschen Zeit wollten wir ihm daher schon noch geben, sollten aber die Risiken für offene Positionen hier klar begrenzen, da nun durchaus Strecke gelaufen werden kann. So die Einleitung vom gestrigen Fazit und vor Spannung kaum auszuhalten, passierte einfach mal gar nichts. Weder oben noch unten triggerte unser Dax neue Streckenabschnitte und eierte einfach in der Abendrange des Vortages herum.

Damit könnte man die Ausgangslage vom Vortag durchaus direkt nochmal kopieren, denn geändert hat sich hier erstmal nichts. Das stabile Seitwärts knapp unter Allzeithoch ist nun erstmal noch nicht als Schwäche auszulegen, da er eben auch einfach mal nicht richtig fiel. Für einen Stärkebeweis fehlte allerdings auch das ja nun eigentlich nicht allzu komplizierte Überwinden der 15800. Sollte es unserem Dax also gelingen den potentiellen Fehlausbruchs-Bereich hier mal oben zu verlassen und über die 15820 wegzuschieben, wären dann durchaus auch 15880 schon mal zum Mittwoch erreichbar, wenn nicht schon die erste große Zwischenstation oben bei 15940.

Unterhalb bleibt auch weiterhin der Bereich um 15735 / 15710 sehr gut unterstützt und könnte unseren Dax auch nochmal Druckbetankung nach oben liefern. Stößt er also ein frühes Tief in die Zone und überwindet anschließend die 15800, stünden die Chancen ganz gut, dass er dann auch 15800 erreicht. Nur wenn er durch die 15710 durchfällt und sich wieder unter 15670 legt, würde er sich negativ einschwingen und damit Angriffsfläche für einen der typischen Konter aus den letzten Tagen bieten. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14550 und MA5R6W KO: 14140 und für Abwärtsstrecken der GF8QT0 KO: 16025 und CU9QRK mit KO bei 16700.

Fazit: Zum Mittwoch hat unser Dax im Grunde die gleiche Ausgangslage wie am Dienstag vor den Füßen. Er befindet sich noch in dem potentiellen Fehlausbruchs-Bereich. Sollte er also zum Mittwoch richtig abtauchen, würde er ein Doppeltop stehen lassen und einen Fehlausbruch am Abwärtstrend der letzten Tage. Leicht wird das aber nicht, da die Chartsituation eher oben Raum gibt aktuell. Unser Dax müsste also unter 15710 und 15670 erstmal zurückfallen um sich unten den Konterspielraum zu öffnen. Sollte er von 15735 / 15710 nur hart nach oben anziehen und erneut 15800 überwinden, oder gleich zum Start sich schön über 15820 rausarbeiten, würde ich dann eher eine 15880 ins Zielvisier nehmen und vielleicht sogar schon das erste größere Zwischenziel dann oben bei 15940.