DrMartin_Kawumm

Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 01.09.2021

XETR:3XJN   XDAXDAX
Zum letzten August-Handelstag hat unser Dax einige schön an der Nase herum geführt. Zuerst einen schönen Ausbruch an der 15900 gestanden bis fast ans Allzeithoch und dann wieder alles abverkauft. Da dürfte der ein oder andere schön doof aus der Wäsche geschaut haben.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 16120, 15940, 15780, 15670, 15465, 15360, 15110, 14960, 14750, 14635, 14560, 14440, 14270, 14100, 13800
Chartlage: positiv
Tendenz: über 15850 aufwärts, darunter abwärts
Grundstimmung: auf die nächsten Wochen eher negativ, oberhalb von 15900 kurzfristig positiv

Der Abwärtstrend war formal bereits überwunden, was es nun nur noch zu bestätigen galt . Sollte der Markt dem nach kommen und sich über 15900 / 15940 schieben wären dann durchaus auch nochmal neue Allzeithochs möglich gewesen. Ziele waren damit bei 16020, 16065 und darüber dann bei 16118 und 16230. Unten sollte der Kerl für mich erst ab Rückfall unter 15840 interessant werden, weil das einen Fehlausbruch formen würde, der dann unterhalb von 15800 noch schön bis 15730 erstmal drücken könnte. So das Fazit von gestern.

Die 15900 hat er eigentlich schön sauber ausgespielt und sich gut bis fast unter das Allzeithoch bei 16020 vorarbeiteten können und dann drehte zunächst der Stunden-Chart ein und den Rest erledigte dann die Schwerkraft, sodass wir sogar noch ins Negativ-Szenario unter 15840 reinfielen. Für den Mittwoch wäre dies nun damit sogar bereits aktiv. Klingt etwas merkwürdig auf den Lippen, da ja nun der Monatsauftakt ansteht und die ja bekanntlich eher nach oben raus arbeiten, aber ich würde mich da dem Chart dennoch erstmal unterordnen. Bleibt unser Kumpel nun also unter 15850 und arbeitet sich wieder unter der 15800 in die Tiefe, sind durchaus 15730, 15670 und dann auch tiefer wieder 15660 / 15550 erreichbar.

Um das zu verhindern, müsste er zum Monatsauftakt nun keinen großen Raum für Unsicherheit offen lassen, sich über 15850 schieben und einfach wieder die 15900 nach oben umklappen. Gelingt ihm das, wären sogar nochmal 15970 und auch die 16020 bis 16065 dann erreichbar. Der befindet sich hier nach wie vor noch in recht neutralem Gebiet wo er immer wieder oben Schwindelgefühl bekommt und sich unten einen Schlag unters Kinn fängt. Wäre daher nicht verwunderlich, wenn die Dynamik wieder nur verpufft. Bleibt er aber unter 15850 würde ich hier erstmal am Ball bleiben. Die Scheine bleiben gleich. Für Aufwärtsstrecken der GH30RH KO: 14600 und MA886W KO: 15210 und für Abwärtsstrecken der CU9QRK mit KO bei 16625 und der GX0FGL KO: 17395.

Fazit: Zum Monatsabschluss hat unser Dax den Kopf zwar nochmal kurz oben raus gestreckt, dann aber ordentlich eine auf den Deckel bekommen. Sollten das dabei gesetzte Verkaufssignal nun auch zum Montagsauftakt ungewöhnlicherweise angenommen werden und unser Dax unter 15850 bleiben, wären Ziele bei 15730, 15670 und selbst 15600 / 15550 erreichbar. Um das zu verhindern müsste er nur der Erwartung nachgehen, dass zum Monatsauftakt nun die Leute ihr Geld in die Kiste werfen, sich wieder über 15900 legen und dann wäre sogar nicht mal auszuschließen, dass der Dienstag einfach wieder ausgekontert wird. Daher für mich oberhalb von 15900 wieder ein Kandidat hoch zur 15970, 16020 und auch 16065.